GE setzt neue Maßstäbe in der Ultra Highend CT

Mit dem neuen Revolution CT ist es GE Healthcare erstmals gelungen, die führenden technologischen Konzepte der Computertomographie in einem einzigen Gerät zusammenzuführen.

Photo: GE setzt neue Maßstäbe in der Ultra Highend CT
Photo: GE setzt neue Maßstäbe in der Ultra Highend CT

Damit bietet der Revolution CT beste Scanbedingungen über das gesamte Spektrum: höchste zeitliche- und räumliche Auflösung (24 ms/0,23 mm) sowie eine herausragende Abdeckung in einem einzigen Gerät. Der neue CT ist sowohl in technischer als auch klinischer Hinsicht eine Revolution und bietet Anwendungsmöglichkeiten für zum Beispiel die Kardiologie, Neurologie und Onkologie.

Tag für Tag müssen Radiologen und MTRA unter hohem Zeitdruck präzise Diagnosen stellen. Bislang sind oft mehrere Untersuchungen und Kontrollverfahren notwendig, um eine eindeutige Behandlungsempfehlung geben zu können. Dank seiner Leistungsstärke kann der Revolution CT nun mit nur einem einzigen Scan selbst schwierige Mehr-Schritt-Untersuchungen innerhalb sehr kurzer Zeit abbilden. Das erhöht nicht nur die Effizienz und Produktivität, sondern erspart dem Patienten unnötig viele Untersuchungen und verschafft ihm rasch Klarheit. „Das beeindruckende Konzept des Revolution CT – die Zusammenführung der Schlüsselparameter räumliche und zeitliche Auflösung sowie Abdeckung in einen einzigen Gerät – wird sich in vielen neuen klinischen Anwendungen wiederspiegeln,“ erläutert Ricardo C. Cury, MD, FSCCT, Director of Cardiac Imaging des Baptist Hospital of Miami und des Baptist Cardiac & Vascular Institute, Miami, Florida.

Atmungsunabhängiger Scan
„Ab sofort sind mit dem Revolution CT selbst komplexe Untersuchungen mit schwierigen Patienten sicher und effizient in der Routine durchführbar“, erklärt Dr. Volker Wetekam, Vorsitzender der Geschäftsführung von GE Healthcare in Deutschland. „Selbst Patienten mit Problemen beim Atemanhalten, mit unregelmäßigem oder hohem Puls oder Niereninsuffizienz können in nur einem Scan in außergewöhnlicher Schnelligkeit und bei geringer Kontrastmittelgabe und Strahlendosis untersucht werden. Gleiches gilt für Patienten, die ihre Bewegungen und Haltung nicht ausreichend kontrollieren können: In Kombination der Parameter kann von dem ersten atmungsunabhängigen Scan gesprochen werden.“

Gleichzeitig erweitert der Revolution CT-Scanner das klinische Anwendungsspektrum. Eine vollständige Herzuntersuchung dauert nur 0,14 Sekunden. Herz, Aorta und Lunge können in nur einer Sekunde vollständig erfasst werden. Auch die Schlaganfalldiagnostik profitiert von räumlich hochaufgelösten Angiographien und zeitlich perfekt abgebildeten Perfusionsdarstellungen des gesamten Gehirns mit 160 mm Abdeckung, und dies bei nur geringer Dosis. Perfusion und Angiographie werden in nur einem Durchlauf erfasst und dargestellt. Dies sowie die Organperfusion der abdominellen Organe wie Leber, Pankreas, Nieren oder Prostata innerhalb eines kurzen Zeitfensters und mit einer hohen räumlichen Auflösung sind auch für die Onkologie wegweisend. Insbesondere in der Brustschmerz- und Schlaganfalldiagnostik wird der Revolution CT die Radiologie, Kardiologie und Neurologie neu definieren.

Neue Bildgebungskette
Die technologische Grundlage für den Revolution CT ist eine von GE Healthcare entwickelte völlig neuartige Bildgebungskette. Sämtliche Komponenten wie Detektorelemente, Detektoraufbau, Kollimator, Röhre, Schleifring und Lagerung, Datenübertragung und Bildrekonstruktion wurden als Einzelfunktion sowie in der Wechselwirkung mit den anderen Bauteilen und Funktionen vollständig neu entwickelt.

Gebogene Detektorgeometrie Herzstück des neuen CT-Scanners ist die Gemstone Clarity Detektorgeometrie. Sie ermöglicht eine große Abdeckung von 160 mm bei hoher räumlicher und zeitlicher Auflösung. Mit der Entwicklung dieses Detektors konnte GE Healthcare die mit großformatigen Detektoren einhergehenden Nachteile wie die Auswirkung der Streustrahlung beim Patientendurchtritt (Scattering), eine inhomogene Bildqualität und Cone Beam Artefakte deutlich minimieren. Die Gemstone Clarity Detektorgeometrie ordnet die Detektorelemente in Form eines Bogens an. So treffen die Strahlen an jeder Position nahezu senkrecht auf den Detektor und erzeugen ein homogenes Bild. Mit dem 3D-Kollimator wird zudem sichergestellt, dass Streustrahlung nahezu vollständig eliminiert wird und artefaktbehaftete Bildinformation somit entfallen können.

Schnell und leise
Die auf 0,2 s/Rotation ausgelegte Gantry ist durch den Direkt-Motor-Antrieb Whisper-Drive sehr schnell und geräuscharm. Gegenüber Vorgängersystemen wird die Lärmentwicklung um die Hälfte reduziert, so dass bei laufendem Gerät eine normale Gesprächslautstärke beibehalten werden kann. Die kontaktlose Datenübertragung mit neuester Funktechnologie erlaubt zudem extrem hohe Datenübertragungsraten im zweistelligen Gbit/s-Bereich. Damit können hochkomplexe Dual-Energy-Datensätze bei höchster Rotationsgeschwindigkeit ohne Probleme übertragen und verarbeitet werden.

Hohe räumliche Auflösung
Das patentierte Gemstone Detektormaterial ist marktführend und verfügt mit ca. 2.500 Views pro Rotation über eine zweieinhalbfach höhere Erfassungsrate im Vergleich zu herkömmlichen Detektormaterial. Gemstone erlaubt die höchste räumliche Auflösung von 0,23 mm, und dies in allen Anwendungen über die gesamte Scandauer und ohne Dosisnachteile.

Noch weniger Dosis
Mit der nächsten Generation der iterativen Rekonstruktion ASiR-V ist es gelungen, die Vorteile der 2010 eingeführten modellbasierten Iterativen Rekonstruktion zu nutzen, ohne die bisherigen Nachteile einer langen Rekon-Zeit in Kauf nehmen zu müssen. ASiR-V verwendet keine Filtered-Back-Projection-Elemente mehr und kann damit die Dosis bei gleicher Bildqualität noch weiter senken. „Mit dem Revolution CT steht der Medizin nun ein CT-Scanner zur Verfügung, der in allen Scanparametern gleichermaßen leistungsstark ist und keine Kompromisse mehr erfordert“, resümiert Wetekam. „Somit können nun noch mehr Patienten – selbst schwierige – optimal untersucht werden.“

*CE-Konformitätsbewertungsverfahren für den GE Revolution CT läuft derzeit; kann nicht in Verkehr gebracht oder in Betrieb genommen werden, bevor die Konformitätserklärung (CE-Kennzeichnung) ausgestellt wurde.

ÜBER GE HEALTHCARE
GE Healthcare bietet zukunftsweisende Medizintechnologien und Dienstleistungen für die weltweite Nachfrage nach einem besseren Zugang zu qualitativ hochwertigen und bezahlbaren Gesundheitsleistungen. GE (NYSE: GE) arbeitet an Themen, die die Welt bewegen. Mit den klügsten Köpfen und den besten Technologien stellen wir uns den schwierigsten Herausforderungen. Wir helfen Gesundheitsdienstleistern, Patienten noch besser versorgen zu können – mit medizinischer Bildgebung, Informationstechnologien, Patientenmonitoring, medizinischer Diagnostik, Arzneimittelforschung, biopharmazeutischen Fertigungstechnologien und Lösungen für ein Mehr an Leistung.

 

 

29.01.2014

Mehr zu den Themen:Mehr vom Hersteller:
Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Industrie

AIR Technology: Zukunftsweisende Spulentechnologie

Die Verwendung herkömmlicher, starrer Spulen in der MRT-Technik wird seit Langem als Einschränkung in der Handhabung und Patientenerfahrung betrachtet.

Photo

Neue Horizonte in der CT

CT-Symposium und User-Meeting an der Charité Berlin

In Zusammenarbeit mit GE Healthcare Deutschland veranstaltet die Charité Berlin ab dem 23. März 2018 am Campus Virchow-Klinikum ein zweitägiges Symposium zu den neuesten technologischen…

Photo

PACS

Streaming hilft beim Austausch klinischer Fälle

In Niederösterreich machen sechs Kliniken und vier private ambulante Diagnosezentren vor, wie dank Universal Viewer von GE Bilder in Sekundenschnelle über Netzwerkgrenzen hinweg ausgetauscht werden…

Verwandte Produkte