Coolidge Award 2009

Mit dem Coolidge Award 2009 unterstützt GE Healthcare im 16. Jahr in Folge junge Radiologen, die mit ihren wissenschaftlichen Studien neue Horizonte der Radiologie erschließen. Die Nominierung der Preisträger erfolgt durch eine unabhängige und anerkannte Experten-Jury aus dem Bereich der Radiologie. GE prämiert die beste Arbeit/die besten Arbeiten mit einem Forschungsbudget in Höhe von 15.000 Euro.

Teilnahmebedingungen:


Der Coolidge Award steht allen Radiologen und in der Radiologie tätigen Wissenschaftlern offen, die unter 38 Jahre alt und Mitglied der Deutschen Röntgengesellschaft sind.
 
Die ausführlichen Teilnahmebedingungen zum Coolidge Award 2009 erhalten Sie unter: www.gehc.de/coolidge-award
oder bei: anna.pokoradi@ge.com
 
Einsendeschluss ist der 15. Januar 2009.
 
Die Bewerber müssen überzeugend darlegen, dass sie federführend an der eingereichten Forschungsarbeit mitgewirkt haben. Das Thema kann in einem beliebigen Bereich der radiologischen bildgebenden Diagnostik angesiedelt sein. Entscheidende Kriterien für die Bewertung sind die wissenschaftliche Bedeutung, die Originalität und die Anschaulichkeit der Arbeiten.
 
Das Auswahlverfahren
GE Healthcare nimmt auf die Auswahl der Arbeiten durch die Jury keinen Einfluss. Damit ist gewährleistet, dass unabhängig davon, mit welchem Diagnostiksystem die erforderlichen Untersuchungen für die Forschungsarbeit durchgeführt wurden, Chancengleichheit für alle Teilnehmer besteht.
 
Zur Bewerbung muss eine kurze schriftliche Zusammenfassung des Forschungsprojekts und ein tabellarischer Lebenslauf bei GE Healthcare eingereicht werden. Aus dem maximal 1.000 Worte umfassenden Manuskript müssen unter anderem die Ziele, die Ergebnisse, die Methoden und die Schlussfolgerungen hervorgehen.
 
Auch wenn heute bei derartigen Forschungsprojekten meist Teamarbeit die Regel ist, so muss der Bewerber um den Coolidge Award 2009 dennoch darlegen können, dass er federführend an der Arbeit beteiligt war. Arbeiten, die bereits mit einem Preis ausgezeichnet wurden, werden nicht berücksichtigt, bereits erfolgte Veröffentlichungen sind jedoch kein Hindernis. Es wird erwartet, dass der/die Preisträger ihre Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde anlässlich des 90. Deutschen Röntgenkongresses in Berlin persönlich entgegennehmen.
 
Warum Coolidge Award?
Mit dem Coolidge Award bringt GE Healthcare einen in Europa weniger bekannten Wissenschaftler in Erinnerung. William D. Coolidge begann seine Laufbahn als Doktor der Philosophie mit der Promotion in Leipzig, und leistete mit seinem Lebenswerk einen entscheidenden Beitrag zur bildgebenden Radiologie. Besonders hervorzuheben sind seine Verdienste um die Entwicklung der Röntgenröhre und als Leiter des GE Forschungslabors

 

21.10.2008

Mehr zu den Themen:Mehr vom Hersteller:
Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Industrie

AIR Technology: Zukunftsweisende Spulentechnologie

Die Verwendung herkömmlicher, starrer Spulen in der MRT-Technik wird seit Langem als Einschränkung in der Handhabung und Patientenerfahrung betrachtet.

Photo

Neue Horizonte in der CT

CT-Symposium und User-Meeting an der Charité Berlin

In Zusammenarbeit mit GE Healthcare Deutschland veranstaltet die Charité Berlin ab dem 23. März 2018 am Campus Virchow-Klinikum ein zweitägiges Symposium zu den neuesten technologischen…

Photo

PACS

Streaming hilft beim Austausch klinischer Fälle

In Niederösterreich machen sechs Kliniken und vier private ambulante Diagnosezentren vor, wie dank Universal Viewer von GE Bilder in Sekundenschnelle über Netzwerkgrenzen hinweg ausgetauscht werden…

Verwandte Produkte