Die Automatisierung von Routineaufgaben soll den Radiologen entlasten und...
Die Automatisierung von Routineaufgaben soll den Radiologen entlasten und Ressourcen für anspruchsvolle, nicht delegierbare Tätigkeiten freisetzen.

Bildquelle: Philips

Neu auf dem Markt

KI-Plattform automatisiert Routineaufgaben in der Radiologie

Royal Philips erweitert sein KI-Portfolio um eine Plattform für die bildgebende Diagnostik.

Die IntelliSpace AI Workflow Suite ermöglicht die einfache Integration von KI-Anwendungen in den Workflow. Durch die Automatisierung von Routineaufgaben gewinnt der Radiologe zeitliche Freiräume für anspruchsvolle, nicht delegierbare Aufgaben. Die Teilnahme an einem Marktplatz, der Applikationen sowohl von Philips als auch von Drittanbietern umfasst, erleichtert den Transfer von KI in den Versorgungsalltag.

Durch die Automatisierung von Routineaufgaben steht mehr Zeit für anspruchsvolle Tätigkeiten zur Verfügung

Christian Backert

Zeit- und Kostendruck, Fachkräftemangel und die aufgrund des medizinischen Fortschritts immer höheren Anforderungen an die Bildgebung – Radiologen sehen sich mit großen Herausforderungen konfrontiert. Zu ihrer Entlastung hat Philips die IntelliSpace AI Workflow Suite entwickelt. Mit der offenen, herstellerneutralen Plattform lassen sich KI-Anwendungen für alle Modalitäten nahtlos in den Workflow integrieren. Als Orchestrierungslösung automatisiert sie die Zuordnung der Bilddaten an die passenden KI-Tools und die standardisierte Aufbereitung der Ergebnisse. Die Analyse läuft im Hintergrund ohne Benutzerinteraktion. Der Radiologe erhält die Ergebnisse zur Prüfung und entscheidet, ob sie in den weiteren diagnostischen Prozess einbezogen werden sollen. Kommunikationsstandards wie DICOM und HL7 gewährleisten eine komfortable Einbindung in die bestehende IT-Infrastruktur. Für maximale Flexibilität und Zukunftssicherheit ist die Plattform individuell konfigurier- und skalierbar.

„IntelliSpace AI Workflow Suite ist eine produktivitätssteigernde Lösung, die Radiologen das Leben leichter machen soll. Durch die Automatisierung von Routineaufgaben steht mehr Zeit für anspruchsvolle Tätigkeiten zur Verfügung“, sagt Christian Backert, Business Marketing Manager Enterprise Diagnostic Informatics bei der Philips GmbH Market DACH. „Darüber hinaus unterstützt die Plattform die Diagnostik und Entscheidungsfindung, da KI krankhafte Veränderungen heute schon schneller und genauer detektieren und klassifizieren kann als das menschliche Auge.“

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren

Photo

Künstliche Intelligenz

KI – das Schmieröl in der Gesundheitstechnologie

In einem sind sich die Experten einig: Künstliche Intelligenz (KI) wird bei der Weiterentwicklung der Gesundheitstechnologie eine entscheidende Rolle spielen. Warum das so ist und welche Möglichkeiten KI für Radiologen, aber nicht nur für diese, zu bieten hat, erläutert Dr. Timo Paulus, Direktor Innovation and Business Development für die Region DACH der Philips GmbH. Der Trend der letzten…

Philips hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit seinen Lösungen zum Überwinden von Hindernissen für die digitale Transformation beizutragen. Darum erhalten Radiologen über die Plattform Zugang zu einem Marktplatz, der KI-Anwendungen sowohl von Philips als auch von Drittanbietern umfasst. „Durch eine einzige Integration profitiert der Kunde von einem dynamisch wachsenden Ökosystem. Das reduziert die Komplexität und fördert den Transfer von KI in den klinischen Alltag“, so Backert.

Philips fungiert in diesem Ökosystem als Bindeglied und Berater. Das Unternehmen hat nicht nur alle Innovationen im Blick, sondern ist zudem in der Lage, individuelle Empfehlungen zu geben, denn die IntelliSpace AI Workflow Suite zeichnet die generierten Daten zu Fallzahlen, Indikationen und Nutzung der bildgebenden Verfahren kontinuierlich auf und stellt sie für die Analyse und Interpretation bereit. Ein weiterer Vorteil ist, dass alle auf dem Marktplatz angebotenen KI-Tools vorab unter realen Bedingungen getestet wurden. Darüber hinaus unterstützt die Plattform das Training eigener KI-Anwendungen auf der Grundlage lokaler Daten.


Quelle: Philips

30.04.2020

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Spektrale CT-Bildgebung

Diagnostischer Mehrwert für alle Patientengruppen

Die spektrale Bildgebung erweitert die Möglichkeiten der Diagnostik, zum Beispiel durch Materialkarten, Zeff-Karten, VNC-Bilder und Kalziumsuppression. Die von Philips entwickelte…

Photo

Covid-19 als Motor für neue Wege in der Radiologie

Teleradiologie aus der Unternehmerperspektive

In der Session „Going remote: how collaborative and virtual capabilities are transforming radiology“ auf dem Philips Live Forum während des RSNA 2020 berichteten vier Radiologieunternehmer von…

Photo

Radiologischer Roundtable

Covid 19 - warum Innovationen so wichtig sind

Innovationen spielen in Zeiten großer Veränderungen, wie sie die Welt gerade erlebt, eine wichtige Rolle. Die Corona-Pandemie hat nicht nur die normale Zusammenarbeit zwischen Radiologie und…

Verwandte Produkte

Siemens Healthineers – AI-Rad Companion

Artificial Intelligence

Siemens Healthineers – AI-Rad Companion

Siemens Healthineers
Beckman Coulter – DxA 5000

Sample Processing

Beckman Coulter – DxA 5000

Beckman Coulter, Inc.
Canon - HIT Automation Platform

Artificial Intelligence

Canon - HIT Automation Platform

Canon Medical Systems Europe B.V.
Fujifilm - FDR EX-M1 AI box

Aritificial Intelligence

Fujifilm - FDR EX-M1 AI box

FUJIFILM EUROPE GmbH
Fujifilm · REiLI

Artificial Intelligence

Fujifilm · REiLI

FUJIFILM EUROPE GmbH
Hitachi - Diagnostic Image Support Solutions

Artificial Intelligence

Hitachi - Diagnostic Image Support Solutions

Hitachi Medical Systems Europe (Holding) AG
Newsletter abonnieren