Therapie von MS- Patienten mit Vibrationstechnologie

Im Rahmen der diesjährigen Fachmesse MEDICA 2008 veranstaltete VibroGym, internationaler Marktführer in der Vibrationstrainingstechnologie, das Fachseminar „Verantwortungsvoller Umgang mit Vibrationstraining in der Praxis”.

Photo: Therapie von MS- Patienten mit Vibrationstechnologie

Gemeinsam referierten Prof. Dr. Klaus Baum vom Trainingsinstitut Köln und Clifford Opoku-Afari, stellvertretender Ausbildungsleiter der Deutschen Trainer Akademie (DTA), über aktuelle Studienergebnisse aus der Therapie von Diabetikern und MS-Patienten mit Vibrationstraining.
Dr. med. Gernot Felmet, Facharzt für Orthopädie, steuerte einen Beitrag zum Einsatz des Vibrationstrainings in der Nachbehandlung nach Kreuzbandoperationen am Knie bei sowie einige Ergebnisse der FastFit-Studie.

„Als Erfinder und Hersteller der original Vibrationsplatten mit der weltweit umfangreichsten medizinischen Zertifizierung (MDD) sind wir uns unserer Verantwortung bewusst und möchten mit diesem Seminar unseren Beitrag dazu leisten, über die Verwirrungen jüngster Zeit zum Vibrationstraining aufzuklären“, mit diesen Worten eröffnete Daniel Schäfer, Dipl. Sportwiss. und Geschäftsführer VibroGym Deutschland, das Fachseminar.

Rund 50 Ärzte, Physiotherapeuten und Personal Trainer nahmen an dem 90-minütigen Seminar teil. Neben viel Theorie standen auch praktische Demonstrationen auf dem Programm. Arno Schmitt, VIP-Personal Trainer aus München, zeigte beispielhaft Übungen aus Prävention und Rehabilitation für drei Einsatzmöglichkeiten:
1. Symptom-Linderung bei MS-Patienten,
2. Muskelaufbau nach Knieoperationen und
3. Rückbildungsgymnastik nach Schwangerschaft.

„Wichtig für ein verantwortungsvolles Vibrationstraining ist, dass Trainer wie Trainierende darauf achten, dass die Vibrationsplatte über eine medizinische Zulassung verfügt, denn nur so ist gewährleistet, dass die Vibration auch dort ankommt, wo sie wirken soll – in der Muskulatur, was für jeden Trainer auch versicherungstechnische Relevanz besitzt“, erläuterte Opoku-Afari. „Außerdem sollte der Trainingsumfang angemessen sein und nur gemeinsam mit einem Arzt, Physiotherapeuten oder zertifizierten VibroTrainer durchgeführt werden, der auf die richtige Ausführung der Übungen achtet“, resümierte Schmitt.

Zum Ausprobieren und für Rückfragen standen die Referenten im Anschluss an das Seminar noch persönlich am Messestand zur Verfügung. Alle Teilnehmer bewerteten das erste VibroGym-Seminar äußerst positiv.
 

26.11.2008

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Intervention, IGeL und Interdisziplinarität beim IROS 2012

Friedrich Olbert war einer der Pioniere der Angioplastie und sein Leben lang um die Akzeptanz der Interventionellen Radiologie bemüht. Noch heute steht der Wiener Radiologe mit seinem Namen Pate…

Jahrestagung der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Innere Medizin

Die 184. Tagung der Rheinisch-Westfälischen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. wird in diesem Jahr erstmals im Rahmen der MEDICA, Weltforum der Medizin - Internationale Fachmesse mit Kongress…

Photo

Forscher präsentieren ihre Neuentwicklungen auf der MEDICA

Die innovative Seite der Medizin können Besucher auf der 10. Fresenius Erfindermesse im Rahmen der MEDICA in Düsseldorf bestaunen.

Verwandte Produkte

Analyticon Biotechnologies AG - Urilyzer 100 Pro

Urinalysis

Analyticon Biotechnologies AG - Urilyzer 100 Pro

Analyticon Biotechnologies AG
Fujifilm Wako – Autokit Total Ketone Bodies Assay

Clinical Chemistry

Fujifilm Wako – Autokit Total Ketone Bodies Assay

FUJIFILM Wako Chemicals Europe GmbH
Greiner – VACUETTE FC Mix tube

Blood Glucose

Greiner – VACUETTE FC Mix tube

Greiner Bio-One
Lifotronic - FA-160 Immunofluorescence Analyzer

Other

Lifotronic - FA-160 Immunofluorescence Analyzer

Lifotronic Technology Co., Ltd
Newsletter abonnieren