VENTANA DP 200 Diascanner.
VENTANA DP 200 Diascanner.

Quelle: Roche

Digitale Pathologie

Roche öffnet Pathologiebildgebungstools für externe Algorithmen

Roche veröffentlicht das Digital Pathology Open Environment. Diese offene Umgebung ermöglicht eine Zusammenarbeit von Softwareentwicklern und wird durch innovative Bildanalysetools den Therapieerfolg der Patienten verbessern sowie die Möglichkeiten der personalisierten Medizin erweitern.

Künstliche Intelligenz ist eine vielversprechende Technologie, um die Bildgebung in der Pathologie voranzubringen. Krebspatienten bringt sie präzisere Diagnosen und ermöglicht in der Folge eine zielgerichtete Therapie. In der Digitalen Pathologie können offene Umgebungen Barrieren abbauen, die dem schnellen Technologiefortschritt durch Partnerschaften aus Industrie und Forschung bisher im Wege standen – unerlässlich für die Entwicklung einer neuen Generation von Diagnostiktests.

Das Digital Pathology Open Environment ermöglicht es Softwareentwicklern, ihre Bildanalysetools für Tumorgewebe in die Unternehmenssoftware uPath von Roche zu integrieren. Die offene Umgebung ermöglicht den sicheren Austausch von Daten, sodass Pathologen neben den auf künstlicher Intelligenz basierenden Bildanalysetools von Roche auch auf fortgeschrittene Algorithmen von Drittanbietern zugreifen können. So können Softwareentwickler weltweit ihre digitalen Produkte über die uPath-Software von Roche verbreiten.

Partner aus Industrie und Forschung können das Open Environment von Roche in ihrer fortschreitenden Entwicklung von KI-Tools zur klinischen Anwendung nutzen. Dieser Zugang erleichtert es Pathologen Bilder, die mit dem Objektträgerscanner VENTANA DP 200 erstellt wurden, lesen zu können – eine Voraussetzung für die Entwicklung von Bildanalysealgorithmen. Auch Partnerschaften zwischen Forschern und Entwicklern werden so ermöglicht, damit Labors und Gesundheitsdienstleister besseren Zugang zu innovativen Bildanalysetools erhalten, die sowohl zu Forschungszwecken als auch zur klinischen Anwendung dienen.

Quelle: Roche Diagnostics Deutschland GmbH

12.10.2021

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Firmenkooperation

Digitale Lösungen in der Pathologie voranbringen

Seit dem 1. Juli kooperiert Roche Diagnostics Deutschland mit dem Münchner Med-Tech-Unternehmen inveox. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Digitalisierung der Pathologie gemeinsam voranzutreiben,…

Photo

Prozessoptimierung

Das LEAN-Konzept in der digitalen Pathologie

Im Frühjahr 2011 wurde im Institut für Pathologie der Universität Bern, Schweiz, unter Federführung des Leiters des Instituts, Prof. Dr. Aurel Perren, ein LEAN-Konzept in der Pathologie…

Photo

Pathologie

Verbesserung der Effizienz und der Qualität durch Digitalisierung

Zunehmende Ansprüche an die Spezialisierung und diagnostische Qualität der Pathologie auf der einen und die Bedeutung pathologischer Befunde für die Behandlungsplanung auf der anderen Seite…

Verwandte Produkte

i-Solutions Health – LabCentre

LIS, Middleware, POCT

i-Solutions Health – LabCentre

i-SOLUTIONS Health GmbH
CompuGroup Medical – CGM VT

LIS / Middleware / POCT

CompuGroup Medical – CGM VT

CompuGroup Medical SE
CompuGroup Medical – MOLIS

LIS / Middleware / POCT

CompuGroup Medical – MOLIS

CompuGroup Medical SE
Fujifilm – Dynamyx

Pathology

Fujifilm – Dynamyx

FUJIFILM EUROPE GmbH
Hamamatsu Photonics – NDP.serve3 Image Server Software

Information Technology

Hamamatsu Photonics – NDP.serve3 Image Server Software

Hamamatsu Photonics Europe GmbH
Medat – Laboratory Information System

LIS, Middleware, POCT

Medat – Laboratory Information System

Medat Computer-Systeme GmbH
Newsletter abonnieren