Bahnbrechende Innovationen für medizinische Laser: Venenbehandlung jetzt noch schonender

Minimalinvasive Venenbehandlung durch Radial-Fasern von biolitec weiter optimiert

Die Jenaer Medizin- technikfirma biolitec AG hat ihre Verfahrenstechniken zur minimalinvasiven Venen- behandlung weiter optimiert. Mit ELVes Radil slim und ELVes Radial 2ring hat sie zwei neuartige Fasern entwickelt, die die Behandlung von Krampfadern durch Laser- technologien noch einmal deutlich präziser, schonender und effektiver macht.

Photo: Bahnbrechende Innovationen für medizinische Laser: Venenbehandlung...
Photo: Bahnbrechende Innovationen für medizinische Laser: Venenbehandlung...

Dadurch erübrigen sich langwierige Therapien mit all ihren Nebenwirkungen und Risiken für die Patienten noch stärker als bisher.

Die neue ELVeS Radial slim-Faser optimiert den minimalinvasiven Eingriff durch ihren äußerst geringen Durchmesser. Dadurch ist die Faser extrem vielseitig und auch für schwierige Anatomien, Perforansvenen und Seitenäste geeignet. Die nach Stripping-Behandlungen häufig auftretenden Rezidive können schonend behandelt werden. Die ebenfalls neuartige Radial 2ring-Faser teilt die Laserenergie in zwei Phasen im Abstand von 6mm auf. So wird bei gleicher Leistung eine geringere Energiedichte erzielt, wodurch die behandelte Vene noch homogener bestrahlt wird. Die beiden Faser-Innovationen tragen durch ihre jeweils spezifischen Vorzüge dazu bei, das gewaltige Potenzial der endovenösen Laserbehandlung optimal auszuschöpfen.

Medizinern erlauben die neuen Fasern eine noch präzisere Arbeitsweise und eine bessere Kontrolle während des Eingriffs. Dr. Wolfgang Neuberger, CEO von biolitec, erklärt zu dem technologischen Durchbruch: „Wir nehmen die Herausforderung an, die Grenzen von Wissenschaft und Technologie beständig zu verschieben, um immer neue Innovationen bei minimalinvasiven Methoden zu entwickeln.“ Diese Strategie hat die Möglichkeiten für die Behandlung von Krampfadern bereits massiv erweitert, und die neuen Fasern werden diese Entwicklung weiter vorantreiben: Im Winkel von 360° strahlen sie Laser-Energie rundum in der Vene ab und sorgen damit für eine homogene photothermische Einwirkung auf die Venenwand. Dies führt zum sicheren, dauerhaften und gleichmäßigen Verschluss der Vene. Dieses Strahlprofil ist optimal, um Perforationen des empfindlichen, umliegenden Gewebes zu vermeiden. Das neue Design der Radial 2ring ermöglicht zudem eine einfachere Technik beim Zurückziehen der Fasern.

Der ELVeS Radial-Eingriff wird unter Lokalanästhesie durchgeführt und die Behandlungsdauer beträgt lediglich 30-45 Minuten. Ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus ist überflüssig. Der Patient kann unverzüglich zu seinen normalen Aktivitäten zurückkehren und die Narbenbildung ist minimiert.
Die bislang mit den neuen Fasern behandelten Patienten reagierten positiv auf die Therapie und berichten über eine außergewöhnlich schnelle Rekonvaleszenz und gute Heilungserfolge. Die zahlreichen Vorzüge des ELVeS-Systems haben sich auch schon deutlich in Zahlen niedergeschlagen: Hunderttausende Patienten wurden mittlerweile bereits damit behandelt, wodurch ELVeS zum innovativen Marktführer bei minimalinvasiven Lösungen für die Krampfaderbehandlung geworden ist.

Dr. Neuberger, CEO von biolitec: “Wir haben nie aufgehört, bei der endovenösen Laserbehandlung Pionierleistungen zu erbringen, und das gilt auch für die Zukunft.“

 

08.02.2012

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Produkt des Monats

Neue Perspektiven für die Darmkrebs-Früherkennung

Innovatives Endoskopiesystem verbessert die Adenomdetektion. Endoskope sind dünne, flexible Schläuche mit Optiken, die Ärzte verwenden, um den oberen und unteren Gastrointestinaltrakt ihrer…

Photo

Kaltes Atmosphärendruckplasma

Therapeutikum aus der Steckdose

Für ihn kommt nicht nur sprichwörtlich der Strom aus der Steckdose, sondern am liebsten kaltes Atmosphärendruckplasma. Jedenfalls dann, wenn sich PD Dr. med. Georg Daeschlein aus der…

Neurochirurgie

Patient mit Gehirntumor erhält präzise und zeitsparende Behandlung

Accuray Incorporated meldete heute die erste unter Einsatz des CyberKnife M6-Systems mit dem InCise Multileaf-Kollimator (MLC) abgeschlossene Patientenbehandlung. Die Behandlung wurde…