OP-Management-as-a-Service zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit

Bildquelle: Shutterstock/Lisa-S

MaaS-Modelle für Kliniken

OP-Management-as-a-Service zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit

Digmed, eine auf das Gesundheitswesen spezialisierte Managementberatung und Anbieter für OP-Management-Software in Deutschland, Österreich und der Schweiz, bietet ab sofort Krankenhäusern unter der Marke OP-MaaS maßgeschneidertes OP-Management as a Service an.

Damit reagiert das Unternehmen auf die stark steigende Nachfrage nach strategischer Beratung und der konkreten Umsetzung optimierter Prozesse für Planung, Koordination und Steuerung im OP sowie für die Analyse. Mit OP-MaaS werden Krankenhausleitungen und OP-Teams in die Lage versetzt, eine bestmögliche Patientenversorgung bei gleichzeitiger Steigerung der Wirtschaftlichkeit der OP-Einheiten zu erzielen.

Jedes Haus braucht ein erfahrenes OP-Management, aber nicht jedes Haus braucht dafür einen eigenen OP-Manager. Diesen Service können wir vor Ort bieten

Enno Bialas

OPs sind von zentraler Bedeutung für Krankenhäuser und gleichzeitig sehr ressourcenintensiv. Gerade in Zeiten von Personalmangel, Belastungsspitzen und wachsenden Kosten ist eine verlässliche und effiziente Steuerung sämtlicher OP-Prozesse für die Patientenversorgung, die Mitarbeiterzufriedenheit und den gesamtbetriebswirtschaftlichen Erfolg eines Hauses entscheidend. OP-Manager aber sind Mangelware in Deutschland. Den rund 1.500 Krankenhäusern mit über 9.000 Operationssälen stehen nach Schätzung von digmed nicht einmal 300 ausgebildete OP-Manager gegenüber. Während sehr große Häuser oft über ein eigenes OP-Management-Team verfügen, ist es gerade für kleinere Krankenhäuser mit bis zu sechs OP-Sälen wirtschaftlicher, OP-Management als externen Service einzukaufen. „Jedes Haus braucht ein erfahrenes OP-Management, aber nicht jedes Haus braucht dafür einen eigenen OP-Manager. Diesen Service können wir vor Ort bieten“, erklärt Dr. Enno Bialas, Geschäftsführer bei Digmed.

Digmed verfügt neben einer breiten betriebswirtschaftlichen Expertise über mehr als 25 Jahre Erfahrung aus dem Krankenhausbetrieb in der direkten medizinischen Versorgung. Gleichzeitig stehen dem Unternehmen über die OP-Management-Software Opteamizer Vergleichsdaten aus über 20 Millionen durchgeführten OPs zur Verfügung, die bei der Optimierung der OP-Prozesse wichtige Hinweise auf Stärken und mögliche Prozessoptimierungen geben können. „Für uns und unsere Kunden stehen die Patient:innen im Mittelpunkt aller Abläufe im OP. Daher tragen wir mit unserem Know-how auch gemeinsam dafür Sorge, dass alle im OP tätigen Berufsgruppen konstruktiv und effizient zusammenarbeiten können, um eine bestmögliche, interdisziplinäre Versorgungsqualität zu gewährleisten – das schließt bei uns neben der Beratung vor allem auch die praktische Umsetzung mit ein“, führt Dr. Bialas aus. 

OP-MaaS lässt sich an die individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten eines Krankenhauses flexibel anpassen. Von stundenweiser Beratung, über quartalsweise und halbjährliche Konsultationen bis zum dauerhaften und regelmäßigen Engagement kann das OP-Management as a Service gebucht werden. „Für das OP-Management gibt es keine One-Size-fits-all-Lösung, daher klären wir vorab genau, welche Leistungen für den individuellen Kunden am meisten Sinn machen. Dafür sind die Kunden, die Dynamik in den Teams und die Ziele des Managements zu verschieden“, sagt Bialas.


Quelle: Digmed GmbH

03.11.2021

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Krankenhauskeime im Blick

Neues Analysetool zur Abwehr noskomialer Infektionen

Eine neue Softwarelösung der BinDoc GmbH und der Hartmann Gruppe soll Krankenhäuser bei der Verbesserung von Prozessen gegen nosokomiale Infektionen unterstützen. Mit dem digitalen Tool erhalten…

Photo

Ressourcenplanung im Krankenhaus

Klinikweite Planungsplattform eingeführt

Mit mehr als 15.000 Eingriffen pro Jahr machen die chirurgischen Disziplinen einen Großteil der Dienstleistungen im Baseler St. Claraspital aus. Deshalb gilt es, alle logistischen Prozesse rund um…

Photo

Digitale MDK-Kommunikation via LE-Portal

Standardisiert und integriert in die Klinik-IT

Gemäß MDK-Reformgesetz muss ab dem 1. Januar 2021 die Kommunikation zwischen Leistungserbringern und den Medizinischen Diensten der Krankenversicherung vollständig digital erfolgen. Mit dem Nexus…

Verwandte Produkte

Agfa HealthCare – Dose

Dose Management Systems

Agfa HealthCare – Dose

Agfa HealthCare
Agfa HealthCare – DR 14e detector

DR Retrofit

Agfa HealthCare – DR 14e detector

Agfa HealthCare
Agfa HealthCare – DR 14s detector

DR Retrofit

Agfa HealthCare – DR 14s detector

Agfa HealthCare
Agfa HealthCare – DR 17e detector

DR Retrofit

Agfa HealthCare – DR 17e detector

Agfa HealthCare