Genetik

Metabolomics am CBmed

Im Januar 2015 startete das K1-Kompetenzzentrum für Biomarkerforschung CBmed seinen Betrieb. Erste Projekte laufen auf Hochtouren, im Forschungsbereich "Stoffwechsel und Entzündung" ist in Kooperation mit Joanneum Research ein Schwerpunkt, mittels "Metabolomics" Fingerprints des Stoffwechselzustandes eines Menschen darzustellen. Damit kann die medizinische Diagnose und Therapie wesentlich verbessert werden.

Metabolomics-Forschung
Metabolomics-Forschung
Quelle: CBmed

Metabolomics bedeutet die Analyse von hunderten Metaboliten aus Körperflüssigkeiten oder Gewebeproben. "Was Sie mittels Metabolomics erstellen, ist gleichsam ein digitaler Fingerprint des Stoffwechselzustandes. Und diesen können Sie künftig immer wieder analysieren und hinterfragen - das ist wichtig, weil wir noch lange nicht von allen dieser hunderten bis tausenden aktuell identifizierbaren Messgrößen sagen können, welche Bedeutung sie haben", erläutert der wissenschaftliche Geschäftsführer von CBmed, Univ.-Prof. Dr. Thomas Pieber.

"So, wie ich das menschliche Genom durchsequenziert habe und später auf Basis neuester Erkenntnisse immer wieder nachprüfen kann, welche Verbindungen für welche Veränderungen relevant sind, kann ich künftig auch das Metabolom eines Menschen digitalisieren und in Zukunft auf Basis des jeweils aktuellen Forschungsstandes neu analysieren. Das ist das Konzept der Metabolomics", erklärt Assoz.-Prof. Dr. Harald Sourij, Area-Leiter zum Thema Stoffwechsel und Entzündung. "Das Spannende am Metabolom ist, dass es viel näher an der konkreten medizinischen Diagnose liegt als etwa das Genom. Wenn es um medizinische Fragestellungen geht, ist zu erwarten, dass Metabolomics die entscheidende Omics-Technologie der Zukunft darstellt!"

Die Expertise und der wesentliche Teil der Infrastruktur für die Metabolom-Analyse wird vom Institut HEALTH der JOANNEUM RESEARCH eingebracht. "Nur wenige Institutionen weltweit verfügen über das in Graz angesiedelte Know-how dieser noch sehr jungen Technologie", berichtet Dr. Christoph Magnes, Leiter der Forschungsgruppe Metabolomics und Bioanalytik des HEALTH Institutes.

 

Quelle: CBmed

11.09.2015

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Methoden, Qualitätssicherung und die Rolle kommerzieller Anbieter

Molekulare Testung: Mit großen Schritten voran

Molekulargenetische Untersuchungstechniken haben sich in den letzten Jahren im Zuge der revolutionären Behandlungserfolge in der Onkologie enorm entwickelt. Sie reichen heute von konventionellen…

Photo

Virus

Mit Big Data gegen Hepatitis

Eine besonders vermehrungsfreudige Virusvariante ist verantwortlich für die Therapieresistenz von Hepatitis E. Aber sie hat der Forschung auch endlich zu einem Zellkulturmodell verholfen. Das…

Photo

Forschung

Ohne R-loops keine gesunde Zellentwicklung

Forscher der Universität von Edinburgh haben bei der Entwicklung gesunder Zellen die Rolle entscheidender Moleküle identifiziert. Die sogenannten "R-loops" werden bei der Zellentwicklung…

Verwandte Produkte

Agena Bioscience - MassARRAY Colon Panel

Amplification/Detection

Agena Bioscience - MassARRAY Colon Panel

Agena Bioscience GmbH
Eppendorf – BioSpectrometer fluroescence

Research Use Only (RUO)

Eppendorf – BioSpectrometer fluroescence

Eppendorf AG
Eppendorf – Mastercycler nexus X2

Research Use Only (RUO)

Eppendorf – Mastercycler nexus X2

Eppendorf AG
Eppendorf – μCuvette G1.0

Research Use Only (RUO)

Eppendorf – μCuvette G1.0

Eppendorf AG
i-Solutions Health – LabCentre

LIS, Middleware, POCT

i-Solutions Health – LabCentre

i-SOLUTIONS Health GmbH