Studie

Hände – mit Seife waschen und mit Papier trocknen

Kreative Ideen sollen dabei helfen, bewusst zu machen, wie wichtig richtiges Händetrocknen und Handhygiene ist.

Das European Tissue Symposium (ETS) startet seinen vierten Cartoon-Wettbewerb, um die Bedeutung der Handhygiene und des Händetrocknens in öffentlichen Waschräumen zu unterstreichen und auf originelle Weise Aufmerksamkeit für sein Anliegen zu gewinnen.

Photo: Hände – mit Seife waschen und mit Papier trocknen
Photo: Hände – mit Seife waschen und mit Papier trocknen

Das ETS investiert nicht nur regelmäßig in wissenschaftliche Untersuchungen, sondern spricht auch junge, talentierte Künstler an, um seine Botschaft mit Hilfe von Cartoons und Illustrationen zu vermitteln.In diesem Jahr wird der Wettbewerb über eine spezielle Facebook-Seite organisiert.

Die letzten drei Cartoon-Wettbewerbe des ETS fanden in enger Zusammenarbeit mit der Akademie der Schönen Künste in Bologna, Italien, statt. In diesem Jahr wurde außerdem erstmals eine Partnerschaft mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg, eingegangen. Daneben steht der Wettbewerb internationalen Teilnehmern offen.

„Der Cartoon-Wettbewerb des ETS bringt zwei Welten zusammen, die sich gegenseitig ergänzen“, meint Professor Mario Rivelli (Künstlername Otto Gabos) von der Akademie der Schönen Künste, Bologna. „Kunst und Wissenschaft entwickeln Synergien, und der Cartoon-Wettbewerb schafft die ideale Plattform, um die Botschaft von der korrekten Handhygiene an ein breiteres Publikum zu transportieren.“

„Wir bieten unseren Studenten diese Initiative zum ersten Mal an“, ergänzt Professor Anke Feuchtenberger von der HAW. „Damit erhalten sie eine hervorragende Möglichkeit, Einblicke in die Wirtschaft zu gewinnen und gleichzeitig ihre Kreativität in einem vorgegebenen Rahmen unter Beweis zu stellen.“

Im vergangenen Jahr wurden zum Cartoon-Wettbewerb 71 Beiträge aus weltweit 37 Ländern eingesandt. Eine Auswahl dieser Wettbewerbsbeiträge sowie die preisgekrönten Einreichungen werden vom 6. bis 9. Mai auf der ISSA/INTERCLEAN in Amsterdam ausgestellt.

„Im Herbst begehen wir den Internationalen Tag des Händewaschens“, erläutert Roberto Berardi, Präsident des ETS. „Aus diesem Grund haben wir für den diesjährigen Cartoon-Wettbewerb das Motto gewählt ‚Hände – mit Seife waschen und mit Papier trocknen‘, das einen direkten Bezug zur Bedeutung des Händewaschens herstellt. Neben dem Waschen ist das Trocknen der Hände ebenso wichtig. Es hat eine grundlegende Bedeutung für die Handhygiene und für die Eindämmung von Infektionen“, sagt Roberto Berardi abschließend.

Die Teilnahme am Cartoon-Wettbewerb des ETS ist kostenlos und steht allen Interessenten ab sofort offen. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 6. Juni 2014. Die drei Preise im Wert von jeweils 1.000 Euro werden jeweils an einen Studenten der Akademie der Schönen Künste und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften sowie an einen internationalen Teilnehmer vergeben.

Alle weiteren Hinweise, Informationen und die Teilnahmebedingungen können hier heruntergeladen werden: http://www.europeantissue.com/position-papers/cartoon-contest-2014/

Über das ETS
Das ETS (European Tissue Symposium) ist der Branchenverband der europäischen Tissuepapier-Produzenten. Die Mitglieder des ETS repräsentieren die Mehrheit dieser Unternehmen in Europa und etwa 90 Prozent der europäischen Tissuepapier-Produktion. Das ETS wurde 1971 gegründet und hat seinen Sitz in Brüssel, Belgien. Mehr Informationen erhalten Sie auf: http://www.europeantissue.com/
 

23.04.2014

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Krankenhaus-Infektionen

Hygieneradar: Lücken bei Vorgaben und Kontrollen

Ob Infektionsschutzgesetz oder Krankenhausstrukturgesetz – fast ein Drittel der Teilnehmer am WISAG Hygieneradar 2018 hält die Vorgaben für nicht ausreichend, um nosokomiale Infektionen in den…

Photo

Krankenhaushygiene

Antimikrobiell wirksame Oberflächenbeschichtung entwickelt

Am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) konnte ein Projekt zur Erhöhung der Patientensicherheit erfolgreich abgeschlossen werden. Mitarbeiter des UKR entwickelten zusammen mit der RAS AG…

Photo

Hygiene vs. Biodiversität

Weniger Reinlichkeit – weniger Krankheiten?

Gelten auf unserem Körper und in unseren Häusern die gleichen Gesetze der biologischen Vielfalt wie draußen in der Natur? Wenn ja, wären unsere aktuellen Hygienemaßnahmen zur Bekämpfung…