Eurocor präsentiert neueste Entwicklung der zweiten Drug-eluting PTA-Ballon-Generation

Die Bonner Eurocor GmbH präsentiert am 20. Januar 2011 auf dem Leipziger Interventional Course (LINC) zum ersten Mal in Deutschland die neueste Entwicklung der zweiten PTA-Ballon Technologie-Generation: den Freeway 014® sowie den Freeway 035®, die bereits im November in London vorgestellt wurden.

Photo: Eurocor präsentiert neueste Entwicklung der zweiten Drug-eluting...
Photo: Eurocor präsentiert neueste Entwicklung der zweiten Drug-eluting...

Anlass ist das „Symposium on drug coated balloons for peripheral interventions: SFA and below the knee“, auf dem internationale Experten unter der Schirmherrschaft von Eurocor neueste Entwicklungen im Zusammenhang der Behandlung mit Drug-eluting Ballons präsentieren und diskutieren.

Expertendiskussion

Die wissenschaftliche Sitzung leitet der renommierte Mediziner und Spezialist für Angiologie, Prof. Dr. Karl-Ludwig Schulte aus Berlin. Per Live-Übertragung wird die Anwendung eines Drug-Eluting Ballons in der Praxis gezeigt. In weiteren Vorträgen referieren die Zellbiologin Frau PD Dr. Kirsten Peters aus Rostock über die einzigartige Beschichtungstechnologie sowie weitere bekannte Mediziner über den Nutzen von Drug-Eluting Balloons bei verschiedenen Indikationen, u.a. bei Dilatationen im Unterschenkel.

Alternative zur Amputation

Der Freeway 014® ist vor allem für die Behandlung der kritischen Extremitätenischämie bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit (PAVK) entwickelt worden . Bei der kritischen Extremitätenischämie unter PAVK-Patienten mit Diabetes Mellitus kann die primäre Amputationsrate bis zu 40 Prozent betragen. Dank des Freeway® Drug-Eluting Balloon von Eurocor haben Interventionalisten nun Zugriff auf eine Behandlungsoption, die eine valide Alternative zur Amputation darstellt und mit der zugleich Ersparnisse von bis zu 50.000 Dollar pro Jahr und Patient erzielt werden können.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere neuesten Entwicklungen in Leipzig einem großen Fachpublikum präsentieren können. Der Freeway ist die logische Weiterentwicklung der erfolgreichen Eurocor-Technologien“, erklärt Katja Hausner, Director Corporate Business Affairs bei Eurocor.

Das Unternehmen

Die Eurocor GmbH ist ein schnell wachsendes Life-Science-Unternehmen, das sich auf die Erforschung, Entwicklung und Herstellung kardiovaskulärer und endovaskulärer Katheter- und Stent-Technologien spezialisiert hat. Die Produkte des Bonner Unternehmens, die bei minimal-invasiven Eingriffen in Arterien am Herzen und peripheren Gefäßen eingesetzt werden, berücksichtigen biologische und biomechanische Prinzipien und sind dadurch besonders flexibel und anpassungsfähig. Für die Abgabe von Medikamenten über einen Ballonkatheterhat Eurocor ein innovatives Verfahren konzipiert, das für den Patienten besonders verträglich ist.

11.01.2011

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

"Schaufensterkrankheit"

Neue Therapien bei Gefäßerkrankungen

Auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA) vom 12. bis 15. September in Münster stellten Gefäßspezialisten aus ganz Deutschland die neuesten Therapien bei…

Photo

Intervention, IGeL und Interdisziplinarität beim IROS 2012

Friedrich Olbert war einer der Pioniere der Angioplastie und sein Leben lang um die Akzeptanz der Interventionellen Radiologie bemüht. Noch heute steht der Wiener Radiologe mit seinem Namen Pate…

Photo

Radiologie bei Diabetes

An Diabetes, der wohl meist unterschätzten Krankheit Österreichs, leiden hierzulande mehr als 300.000 Menschen. Experten vermuten sogar, dass die Dunkelziffer noch wesentlich höher liegt. Weltweit…

Verwandte Produkte

IBA Dosimetry – DSA Test Device

Testing Devices

IBA Dosimetry – DSA Test Device

IBA Dosimetry GmbH