"Europe's most inspiring business leader"

Auszeichnung für Dr. Uwe Engelmann

Das Business-Magazin CXO Outlook hat Dr. Uwe Engelmann zum "Most inspiring business leader" für das Jahr 2022 gewählt. Der Geschäftsführer der Nexus/Chili GmbH wurde damit für seine Pionierarbeit in Sachen Teleradiologie ausgezeichnet.

portrait of uwe engelmann
Dr. Uwe Engelmann

Dr. Engelmann, der das Unternehmen vor mehr als 25 Jahren gründete, hat einen Großteil seines Lebens in der Gesundheitsbranche verbracht und dabei einige radikale Veränderungen in diesem Bereich herbeigeführt, fasst das Magazin in seiner Würdigung zusammen. Dazu zählt unter anderem der Aufbau des 13 Kliniken umfassenden Teleradiologie-Netzwerks MEDICUS für das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), aus dem die Firma als Ausgründung hervorging.

Die Idee für den Firmennamen entstand übrigens auf einer Feier, verrät der Chili-Geschäftsführer im Rahmen der Würdigung: "Wir feierten den erfolgreichen Abschluss des MEDICUS-Projekts bei einem gemeinsamen Kochen. Auf der Suche nach dem perfekten Namen für die neue Firma hielt einer unserer Mitgründer ein Glas Chiligewürz hoch. Zunächst fanden alle die Idee furchtbar, aber wir beschlossen, Chili als provisorischen Namen zu behalten." Nach einigen Wochen schlug der UI-Experte vor, bei dem Namen zu bleiben. "Er ist unverwechselbar - und mit einem Apfel hat es schließlich auch geklappt. Und so wurde Chili geboren", erinnert sich Engelmann. 

Das Unternehmen entwickelte PACS (Bildablage- und Kommunikationssysteme), als diese noch nicht Standard in den radiologischen Abteilungen waren. Insbesondere mit seiner modularen und offenen Struktur konnte sich das Chili-PACS von der Konkurrenz abheben, so dass mit den Universitätsklinika Gießen und Bonn schon bald der erste Großauftrag für die junge Firma kam. "Offenheit und Interoperabilität waren wichtige Schlüssel zum Erfolg, vor allem, wenn man IT-Systeme nicht nur innerhalb eines medizinischen Unternehmens verbinden will, sondern Daten mit der ganzen Welt austauschen will", so der Geschäftsführer.

Photo
Die Auszeichnung "Europe's most inspiring business leader" für Dr. Uwe Engelmann

Bildquelle: CXO Outlook

Der nächste Meilenstein war der Web Viewer Chili/Web im Jahr 2001, der im Browser laufen konnte. "Das war ein großer Erfolg, und wir haben es sogar an einige Mitbewerber verkauft. Das sicherte uns über mehrere Jahre ein stabiles Einkommen." Der eigentliche Durchbruch kam, als eine große deutsche Krankenhauskette (die Rhön Kliniken AG) 2005 beschloss, alle bestehenden und zukünftigen Häuser mit dem PACS von Chili sowie der Web-Bildverteilung auszustatten. Es folgten Installationen in den USA, Südamerika und Asien. Heute nutzen Tausende von Institutionen die Lösungen des Unternehmens zur Bearbeitung und zum Tausch ihrer Bilder in ihrer täglichen Routine. 

Einen Grundpfeiler für den Erfolg der Firma sieht Engelmann im Umgang mit Partnerunternehmen: "Wir gründen keine Tochtergesellschaften in anderen Ländern, sondern arbeiten mit lokalen Unternehmen vor Ort zusammen, die die kulturellen und kommerziellen Bedingungen des jeweiligen Marktes kennen. Wir schulen und unterstützen sie, damit sie möglichst unabhängig im Verkauf, Installation, 1st- und 2nd-Level-Support agieren können." 

Solange ich Spaß und Zufriedenheit an meiner Arbeit habe und man mich lässt, werde ich mich noch nicht auf die Parkbank setzen

Uwe Engelmann

2017 verkauften Dr. Engelmann und die wichtigsten Stakeholder die Mehrheit von Chili an die Nexus AG, das zur den Marktführern für Softwarelösungen im Gesundheitswesen in Europa zählt. "Mit rund 1.600 Mitarbeitern versorgen wir Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen und Altenheime mit modernen IT-Anwendungen. Als Ergebnis unserer Entwicklung haben wir die Zahl der Mitarbeiter in den letzten 5 Jahren verdoppelt, und unser Umsatz und Gewinn ist sogar noch stärker angewachsen"," berichtet Dr. Engelmann. 

Der 66-Jährige bereitet das Unternehmen und das Team in den letzten Jahren zwar allmählich darauf vor, ohne ihn auszukommen. Allerdings fühle er sich energiegeladen wie eh und je und habe nicht vor, die Zügel in absehbarer Zeit ganz aus der Hand zu geben: "Solange ich Spaß und Zufriedenheit an meiner Arbeit habe und man mich lässt, werde ich mich noch nicht auf die Parkbank setzen", verkündet der Geschäftsführer abschließend. 


Quelle: Chili/Nexus/CXO Outlook


25.07.2022

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

News • Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

Was das neue LkSG für das Gesundheitswesen bedeutet

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) soll zu mehr Transparenz entlang der Lieferkette führen. Eine neue Befragung zeigt, wie deutsche Akteure aus dem Gesundheitswesen das LkSG bewerten.

Photo

Artikel • Kritische Infrastruktur

Sichere Lieferketten in der Pandemie: Kann das BSI von der CISA lernen?

Der Bereich Gesundheit ist nach dem BSI-Gesetz einer von sieben Sektoren mit kritischen Infrastrukturen in Deutschland. Kritische Infrastrukturen im Gesundheitswesen umfassen die Patientenversorgung…

Photo

Köpfe & Karrieren

Thomas Dehne neuer Vorstand bei IHE Deutschland

Thomas Dehne, Leiter des Geschäftsbereiches IT der Universitätsmedizin Rostock, wurde auf der Jahreshauptversammlung des IHE Deutschland e.V. in den Vorstand gewählt und vertritt dort die…

Verwandte Produkte

Nexus/Chili – Burn Gateway

DVD Burner

Nexus/Chili – Burn Gateway

Nexus/Chili GmbH
Nexus/Chili – Diagnost

Reading

Nexus/Chili – Diagnost

Nexus/Chili GmbH
Nexus/Chili – Import PACS

RIS/PACS

Nexus/Chili – Import PACS

Nexus/Chili GmbH
Nexus/Chili – Import Robot

DVD Import

Nexus/Chili – Import Robot

Nexus/Chili GmbH
Nexus/Chili – Nexus/RIS

RIS

Nexus/Chili – Nexus/RIS

Nexus/Chili GmbH
Nexus/Chili – PACS

RIS/PACS

Nexus/Chili – PACS

Nexus/Chili GmbH
Newsletter abonnieren