Tag der Organspende

Unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig!“ findet die zentrale Veranstaltung zum bundesweiten Tag der Organspende am 5. Juni erstmals in Hannover statt. Die Schirmherrschaft haben der Niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff und Aygül Özkan, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, übernommen. Die Grußworte zur Veranstaltung sprechen Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler und Aygül Özkan.

Photo: Tag der Organspende

Ziel des Tags der Organspende ist es, auf das lebenswichtige Thema aufmerksam zu machen und möglichst viele Menschen dazu zu motivieren, eine Entscheidung zu treffen.

"Es gibt viel zu wenig Organspender, dabei können wir das alle gemeinsam leicht ändern, indem wir einfach einen Spenderausweis ausfüllen“, appelliert Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler. Auf dieses Problem soll der Tag der Organspende bundesweit aufmerksam machen. Die Botschaft lautet: Es ist richtig und wichtig, sich für Organspende zu entscheiden, denn Organspende geht uns alle an.

„Die Entscheidung für Organspende ist lebenswichtig – für die 12.000 Patienten auf der Warteliste bedeutet sie die Rettung“, betont Prof. Dr. Günter Kirste, Medizinischer Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation. An jedem Tag sterben drei Patienten, weil nicht rechtzeitig ein passendes Organ zur Verfügung steht. Nach wie vor werden in Deutschland nicht genügend Organe gespendet, um allen Wartelistenpatienten helfen zu können. Dabei hilft ein einzelner Organspender im Durchschnitt bis zu drei schwerkranken Menschen.

Seit 28 Jahren informieren bundesweit an diesem Tag Selbsthilfeverbände, die Deutsche Stiftung Organtransplantation, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Ministerien, Gesundheitsämter und kirchliche Einrichtungen über Organspende. Die zentrale Veranstaltung zum Tag der Organspende findet jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt.

Die zentrale Veranstaltung zum Tag der Organspende findet erstmals unter dem Dach der Stiftung FÜRS LEBEN statt. Organisatoren sind die Deutsche Stiftung Organtransplantation, FÜRS LEBEN, die Selbsthilfeverbände Bundesverband der Organtransplantierten, Bundesverband Niere, Lebertransplantierte Deutschland, der Runde Tisch Organspende Niedersachsen, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Deutsche Transplantationsgesellschaft, TransDia sowie die Jungen Helden. Unterstützt wird die Veranstaltung von der KKH Allianz, der Techniker Krankenkasse, dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, der AOK Niedersachsen, Hit-Radio Antenne Niedersachsen und den Johannitern Hannover.

Den Organspendeausweis gibt es ab 5. Juni auch als App für Ihr iPhone.

 

Bildquelle: Techniker Krankenkasse

31.05.2010

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Organspendezahlen in 2009 weiterhin niedrig

Das Jahr 2009 brachte keine nennenswerte Steigerung der Organspende in Deutschland. . „Der Organmangel in Deutschland ist nach wie vor alarmierend. Wir dürfen nicht länger zuschauen, wie drei…

Photo

Handlungsempfehlungen

Intensivmedizin und Organspende: neues Positionspapier

Ethische Konflikte beim Thema Organspende sollen unter Medizinern vermieden werden – zu diesem Zweck hat die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) nun ein…

Photo

Transplantation

Organspende: Chirurgen-Präsident fordert Widerspruchslösung

Deutschland liegt bei den Organspenden auf einem der hintersten Plätze in Europa, täglich sterben drei Patienten auf der Warteliste. Um die Situation zu verbessern, fordert der Präsident der…