News • Anrufvermittlung

Sprache verbindet

In einem Krankenhaus gehen täglich mehrere Hundert, in großen Kliniken auch tausende Anrufe ein. Da ist es gar nicht so einfach, eine Fachabteilung oder den gewünschten Ansprechpartner ans Telefon zu bekommen. Oftmals landet der Anrufer zuerst in der Warteschleife und wird dann von einem Mitarbeiter der Zentrale verbunden – oder er navigiert sich aufwändig über die Eingabe mehrerer Ziffern durch eine Ansage. Das nervt den Anrufer, kostet das Krankenhaus wertvolle Personalressourcen und entspricht nicht dessen Anspruch an Servicequalität.


Mit AC Voca geht dies für beide Seiten deutlich schneller, einfacher und effektiver. Mit der Spracherkennungslösung von AC Voca, einem Tochterunternehmen von AudioCodes, können sich mehrere Anrufer parallel durch Spracheingabe selbst mit der gewünschten Abteilung oder dem Ansprechpartner verbinden lassen. „Die Patienten wählen lediglich die zentrale Rufnummer, nennen den Namen der gewünschten Fachabteilung und werden automatisch durchgestellt“, erläutert Erik Heirman, Sales Manager DACH bei AC Voca, den Ablauf. VocaONE, die Lösung für eingehende Anrufe, sorgt nicht nur für beträchtlich verringerte Wartezeiten, sondern bietet dem Anrufer ein positives Anruferlebnis und spart zudem Kosten bei der anderenfalls erforderlichen Gesprächsannahme durch Mitarbeiter der Telefonzentrale.

Anrufer können sich durch Spracheingabe selbst mit der gewünschten Abteilung oder dem Ansprechpartner verbinden lassen
pixabay

Kollegen sprachgesteuert erreichen

AC Voca leitet also nicht nur eingehende Anrufe, sondern auch interne weiter. „Das Prinzip ist dasselbe: Mit VocaNOM muss der Anrufer lediglich den Namen des gewünschten Mitarbeiters nennen, um sofort verbunden zu werden“, so Heirman. Da die Suche nach Kontaktinformationen zeitintensiv ist, ist diese effektive Kommunikation im hektischen Klinikalltag wichtig und hilfreich.


Quelle: AC Voca

25.10.2017

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

News • Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

Was das neue LkSG für das Gesundheitswesen bedeutet

Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) soll zu mehr Transparenz entlang der Lieferkette führen. Eine neue Befragung zeigt, wie deutsche Akteure aus dem Gesundheitswesen das LkSG bewerten.

Photo

News • Medizintechnik

Smart Hospital: Wie sieht das Krankenhaus der Zukunft aus?

Im smarten Isolationszimmer könnten Patienten in Zukunft ohne Störung des Pflegepersonals genesen. Die „lautlose“ Intensivstation könnte insbesondere bei gefährlichen Infektionskrankheiten…

Photo

Artikel • Kollateralschäden von Cyberangriffen

Ukraine-Krieg bringt auch IT deutscher Kliniken in Gefahr

Der Krieg Russlands gegen die Ukraine spielt sich auch im Cyberspace ab. Dabei könnten auch Kliniken in Deutschland ins digitale Kreuzfeuer geraten, warnen IT-Experten.

Verwandte Produkte

Newsletter abonnieren