Muttermilch ist wie Medizin

6. Internationales Medela Still- und Laktations-Symposium vom 15. bis 16. April in Amsterdam

Vom 15. - bis 16. April werden sich zum sechsten Mal international führende Stillforscher in Amsterdam treffen, um ihre neuesten Forschungserkenntnisse und Studien vorzustellen. "Muttermilch ist wie Medizin für Frühchen", darin stimmen alle Forscher mit Prof. Paula Maier überein. Dennoch sind bisher noch viele Fragen offen.

Photo: Muttermilch ist wie Medizin

Die Forscher präsentieren auf dem Symposium neueste wissenschaftliche Erkenntnisse darüber, wie die fragile Physiologie des Magendarmtrakts von Frühgeborenen durch Muttermilch positiv beeinflusst wird, zeigen neue Wege, wie die Gabe von Muttermilch eigentlich kontrolliert werden kann und welche genauen Auswirkungen sie auf den Körperbau des Frühchens hat. Die Einrichtung einer Milchbank in den Niederlanden sowie Programme zur Unterstützung des Stillens auf der Neonatologie werden ebenfalls Themen der Konferenz sein.

Die THEMEN der Konferenz im Überblick:

Initiierung der Laktation - Prof. Peter Hartmann, PhD Physiologie des Magendarmtrakts von Frühgeborenen - Sharon Perrella Muttermilch in der Neonatologie, Prof. Paula Maier DNSc. RN, FAAN Optimierung der Qualität von Spendermilch für Frühgeborene - Lukas Christen Ernährung von Babys und Körperaufbau - Ultraschallbilder - Dr. Donna Geddes DMU, PhD

 

Bildquelle: pixelio / Karin

24.03.2011

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

News • Endokrinologie

Übergewicht bei Kindern und Teenagern: Welche Rolle spielt die Schilddrüse?

Seit Mitte der 1970er Jahre sind weltweit immer mehr Kinder und Jugendliche übergewichtig oder adipös. Auch wenn Gene zu etwa 50 Prozent für Körpergewicht und Fettmasse bei Heranwachsenden…

Photo

Artikel •

Lebensstil, Prävention und Kinder

Bei Kindern und Jugendlichen in ganz Europa wird immer häufiger Fettleibigkeit festgestellt, die mit ernsten gesundheitlichen Risiken wie erhöhtem Blutdruck, erhöhten Blutfettwerten und…

Photo

News • Ursachen für Schädigung erforscht

Mechanische Beatmung: Gefahr für Frühchen

Frühgeborene benötigen aufgrund ihrer unterentwickelten Lunge häufig Atemhilfe, doch eine maschinelle Beatmung kann irreversible Schäden verursachen. Forscher zeigten jetzt, woran das liegt.

Verwandte Produkte

Fujifilm Wako – Autokit Total Ketone Bodies Assay

Clinical Chemistry

Fujifilm Wako – Autokit Total Ketone Bodies Assay

FUJIFILM Wako Chemicals Europe GmbH
Biomaneo – NeoSickle solution

Mass Spectrometry

Biomaneo – NeoSickle solution

Biomaneo
GMM Group – Calypso F – Multifunctional DR system

DR

GMM Group – Calypso F – Multifunctional DR system

General Medical Merate S.p.A. (GMM Group)
GMM Group – Opera Sharp Evolution – Remote-controlled system

Flatpanel Fluoro

GMM Group – Opera Sharp Evolution – Remote-controlled system

General Medical Merate S.p.A. (GMM Group)
Sarstedt – Low DNA Binding Micro Tubes

Research Use Only

Sarstedt – Low DNA Binding Micro Tubes

SARSTEDT AG & CO. KG
Newsletter abonnieren