Bekämpfung der COVID-19-Pandemie

Hersteller von Beatmungsgeräten gründen Ventilator Training Alliance

Mehrere weltweit führende Hersteller von Beatmungsgeräten haben die Ventilator Training Alliance (VTA) gegründet und eine Partnerschaft mit Allego ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht die Bereitstellung einer mobilen App, die medizinischem Personal Zugriff auf einen zentralen Pool an Schulungsressourcen bieten wird. Dräger, GE Healthcare, Getinge, Hamilton Medical, Medtronic, Nihon Kohden und Philips haben sich dieser humanitären Schulungspartnerschaft angeschlossen.

Photo
Quelle: Business Wire

Die VTA-App, die vom Anbieter der Lern- und Befähigungsplattform Allego bereitgestellt wird, verschafft Atemtherapeuten, Krankenschwestern und anderen medizinischen Fachkräften Zugang zu Schulungsressourcen für die Beatmungsgeräte der teilnehmenden Hersteller, darunter Videos mit Anleitungen, Handbücher, Leitfäden zur Fehlerbehebung und sonstiges Fachwissen rund um den Betrieb von Beatmungsgeräten, die für die Behandlung von Patienten mit COVID-19-induzierter Atemnot entscheidend sind.

„Wir können einen Beitrag zur Überwindung dieser Pandemie leisten, indem wir unternehmens-, behörden- und branchenübergreifend zusammenarbeiten, um intelligente und effektive Lösungen zu liefern, die die Belastung für die medizinischen Fachkräfte an vorderster Front reduzieren, wo jede einzelne Minute zählt“, so Patrick Berges, Chair der VTA und Vice President of Commercial Capabilities, die der Minimally Invasive Therapies Group bei Medtronic angehört. „Diese Schulungspartnerschaft ist ein großartiges Beispiel für eine kooperative Einstellung. Die Möglichkeit, Inhalte verschiedener Hersteller von Beatmungsgeräten an einem Ort zusammenzuführen, kann Krankenhäusern einen schnellen Zugriff auf wichtige Informationen verschaffen, die den Einsatz lebensrettender Beatmungsgeräte beschleunigen.“

Beatmungsgeräte spielen eine entscheidende Rolle bei der Behandlung von Patienten, die aufgrund einer schweren Erkrankung wie COVID-19 auf Beatmungshilfe angewiesen sind. Ein schneller und einfacher Zugriff auf Schulungsinhalte für Beatmungsgeräte könnte sich während der COVID-19-Krise unmittelbar auf den Krankheitsverlauf der Patienten auswirken.

Die Inhalte der VTA-App können über iOS- und Android-Geräte – auch in Umgebungen mit schlechtem oder gar keinem Wi-Fi-Zugang – oder über einen Webbrowser aufgerufen werden. Die App bietet Fachkräften mehrsprachige Untertitel und Audiowiedergabe im Hintergrund bei Multitasking.

„Die Allego-Plattform wurde entwickelt, um Fachkräften in dieser kritischen Phase den Zugang zu Schulungsressourcen, Inhalten und Kooperationstools zu erleichtern. Nie zuvor bestand eine dringenderer Bedarf an Notfalltraining für medizinisches Personal als jetzt“, berichtet Yuchun Lee, Mitbegründer und CEO von Allego. „Wir betrachten es als eine Ehre, diese umfassende Wissensressource den medizinischen Fachkräften gemeinsam mit führenden Herstellern von Beatmungsgeräten zur Verfügung zu stellen. Alle Mitarbeiter, die an vorderster Front die COVID-19-Pandemie bekämpfen, sind in unseren Augen zu Helden geworden.“

Zugang zum Hub der Ventilator Training Alliance

Die App wird den medizinischen Fachkräften kostenlos bereitgestellt. Um die Knowledge-Hub-Anwendung der Ventilator Training Alliance herunterzuladen, besuchen Sie den Apple App Store oder Google Play Store, oder klicken Sie hier, um über einen beliebigen Webbrowser auf den Hub zuzugreifen.

Sehen Sie auch die Video-Übersicht zur VTA-App.

Quelle: Allego

17.04.2020

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

How to: Bauchposition

Video-Tutorial zeigt Beatmung von Covid-19-Patienten

Fotos von beatmeten Covid-19-Patienten gehen derzeit im Netz um die Welt. Die Patienten liegen in Bauchlage, diese Position kann die Belüftung der Lungen und die Sauerstoffbindung des Blutes…

Photo

Bedafsdeckung bei Corona

Beatmungsgeräte: Produktionshilfe gegen COVID-Engpässe

Beatmungsgeräte sind in der Corona-Krise essenziell für die Behandlung von Patienten. Die Sorge ist weiterhin groß, dass Beatmungsplätze in den Krankenhäusern knapp werden könnten, wenn sich…

Photo

DIY gegen COVID & Co.

Forscher entwickeln Beatmungsgeräte zum Selbstbauen

Forscher der Hochschule Kaiserslautern haben zwei Prototypen für ein kostengünstiges Beatmungsgerät entwickelt. Das Ziel: Jede und jeder mit etwas handwerklichem Geschick soll es im Falle einer…