News • Paexo Shoulder

Exoskelett entlastet Chirurgen im OP

Chirurgen operieren häufig über Stunden in statischen Positionen: Ein verdrehter Oberkörper und Hals, dauerhaft erhobene Arme und sich wiederholende Bewegungen belasten Muskeln und Gelenke. Das ermüdet den Körper und erhöht das Risiko für arbeitsbedingte Erkrankungen.

Photo
Quelle: Ottobock SE & Co. KGaA

68 Prozent der Chirurgen berichteten Studien zufolge über allgemeine Schmerzen sowie über Beschwerden in Rücken (50 Prozent), Nacken (48 Prozent) und Armen oder Schultern (43 Prozent)1 – besonders bei minimalinvasiven Operationen2. Aufgrund der berufsbedingten Beschwerden müssen sie sich häufig selbst behandeln lassen, fallen aus oder gehen sogar in den Vorruhestand.

„Bei uns in der Neurochirurgie suchen wir laufend nach neuen Ideen, um die Ergonomie im Operationssaal zu verbessern“, so Prof. Dr. med. Veit Rohde, Klinikdirektor Neurochirurgie der Universitätsmedizin Göttingen. „Seit Anfang 2020 testen wir ein industrielles Exoskelett, das während mikrochirurgischer Operationen, zum Beispiel in der hinteren Schädelgrube, die Haltung der Arme unterstützt. Die Ergebnisse sind sehr positiv: Mit dem Paexo Shoulder ermüden meine Arm- und Schultermuskeln weniger und ich kann auch längere Operationen mit gleichbleibend hoher chirurgischer Präzision durchführen.“

Paexo Shoulder wurde vom Medizintechnikunternehmen Ottobock entwickelt, um gesündere Arbeitsplätze in Industrie und Handwerk zu schaffen. Seit dem Frühjahr 2020 unterstützt das Exoskelett erstmals Chirurgen in Kliniken in Deutschland, der Schweiz und in den Niederlanden: „Die Ärzte tragen das Paexo Shoulder eng am Körper, ähnlich wie einen Rucksack. Mithilfe einer mechanischen Seilzugtechnik leitet das Exoskelett das Gewicht der erhobenen Arme über die Armschalen auf die Hüfte ab“, erklärt Dr. Sönke Rössing, Leiter von Ottobock Industrials.

Als passives Exoskelett benötigt es keine Energiezufuhr und ist deshalb mit unter zwei Kilogramm Gewicht das leichteste seiner Art. Das Design orientiert sich an natürlichen menschlichen Bewegungen, wodurch ChirurgInnen mit dem Exoskelett unter der OP-Kleidung problemlos gehen, sitzen und Instrumente greifen können. Das stellt auch die Sterilität im OP sicher.

Kliniken, die das Exoskelett Paexo Shoulder im Einsatz prüfen möchten, können ein Testpaket ab 1.900 Euro buchen. Hier begleitet ein Ergonomie-Experte aus dem Ottobock Industrials Team die Einführung am Arbeitsplatz und berät die teilnehmenden ÄrztInnen.

1 Chee-Chee H. Stucky, Kate D. Cromwell, Rachel K. Voss, Yi-Ju Chiang, Karin Woodman, Jeffrey E. Lee, Janice N. Cormier (2018): Surgeon symptoms, strain, and selections: Systematic review and meta-analysis of surgical ergonomics. Annals of Medicine and Surgery, Volume 27, 1-8.

2 Maria C. Gutierrez-Diez, Maria A. Benito-Gonzalez, Ramon Sancibrian, Marco A. Gandarillas-Gonzalez, Carlos Redondo-Figuero & Jose C. Manuel-Palazuelos (2018): A study of the prevalence of musculoskeletal disorders in surgeons performing minimally invasive surgery. 
International Journal of Occupational Safety and Ergonomics, 24:1, 111-117.

Quelle: Ottobock SE & Co. KGaA

29.01.2021

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

News • STAR-Studie

Gelenkersatz: Neuer Ansatz mindert Schmerzen nach OP

In einer Studie haben britische Forscher eine Möglichkeit entdeckt, anhaltende Schmerzen nach einer Kniegelenkersatz-OP zu lindern.

Photo

Interview • Jahrestagung der DWG 2019

Wirbelsäulen-Kongress blickt auf Wandel in der Zukunft

„Wandel in die Zukunft“ – mit dem Motto der 14. Jahrestagung der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft e. V. vom 28.-30.11.2019 in München setzt Kongresspräsident Prof. Dr. Bernhard Meyer bei…

Photo

Artikel • Ganz schön sportlich

So werden Kniegelenksknorpel wieder fit

Gerade bei sportlich aktiven Menschen gehören Knieschmerzen zum festen Beschwerde-Repertoire. Eine häufige Ursache der Schmerzen sind Knorpelschäden, die jede Bewegung des Kniegelenks zur Last…

Verwandte Produkte

Canon Electron Tubes & Devices – X-ray Image Intensifier

Accessories / Complementary Systems

Canon Electron Tubes & Devices – X-ray Image Intensifier

Canon Electron Tubes & Devices Co., Ltd
DK Medical – Prostar

Surgical II-C-Arms

DK Medical – Prostar

DK Medical Systems Co., Ltd
Fujifilm - FDX Visionary-C and CS

Surgical Flat Panel C-arms

Fujifilm - FDX Visionary-C and CS

FUJIFILM Europe GmbH
Fujifilm – Synapse 3D

Reading

Fujifilm – Synapse 3D

FUJIFILM Europe GmbH
GMM – Symbol FP – Mobile C-Arm system

Surgical Flat Panel C-Arms

GMM – Symbol FP – Mobile C-Arm system

General Medical Merate S.p.A. (GMM Group)
Intermedical – "New" Radius

Surgical II-C-Arms

Intermedical – "New" Radius

INTERMEDICAL SRL
Newsletter abonnieren