the beatles playing on dutch TV
Die „Beatles“ bei einem Auftritt 1964 in den Niederlanden (am Schlagzeug sprang Jimmie Nicol für den erkrankten Ringo Starr ein)

Bildquelle: Eric Koch/Anefo via Wikimedia Commons (CC0 1.0)

Artikel • Let it be(am)

Wie die Beatles den Weg für die CT freimachten

John Lennon, Paul McCartney, George Harrison und Ringo Starr – die vier Mitglieder der „Beatles“ zählen nicht nur zu den erfolgreichsten Musikern der Welt, sondern haben auch einen wichtigen Beitrag zur Entstehung der modernen Radiologie geleistet. Über die kuriose Rolle der Pilzköpfe für die diagnostische Bildgebung berichtete Univ. Prof. Dr. Christian Loewe auf dem Europäischen Radiologiekongress ECR in Wien.

Beitrag: Wolfgang Behrends

Eine kaum bekannte Anekdote aus der Geschichte der Radiologie erzählte der stellvertretende Leiter der Abteilung für Kardiovaskuläre und Interventionelle Radiologie an der Universitätsklinik für Radiologie und Nuklearmedizin der Medizinischen Universität Wien im Rahmen der ‚Patient in Focus‘-Sessions. 

Die Geschichte beginnt mit dem Beatles-Song „I Want to Hold Your Hand“, mit dem die Gruppe 1964 ihren ersten Nummer-1-Hit in den USA landet. „Das war damals für eine britische Band sehr untypisch“, berichtete Loewe.

Aber was hat das mit Radiologie zu tun?

ct scanner EMI Mark 1
Der erste klinische CT-Scanner „EMI Mark 1“ von 1971

Bildquelle: Philipcosson via Wikimedia Commons (CC0 1.0

Der Erfolg der Single spülte viel Geld in die Kassen der damaligen Beatles-Plattenfirma EMI. „Mit diesem Geld konnte EMI einem gewissen Herrn Hounsfield einen Grant ermöglichen“ – die Rede ist natürlich von Godfrey Newbold Hounsfield, der seinerzeit als Ingenieur für EMI tätig war und dieses Forschungsgeld für die Entwicklung eines Computertomographen nutzte. Der erste klinische CT-Scanner mit der Bezeichnung „EMI Mark 1“ kam 1971 auf den Markt – „wenn man so will, finanziert über den Verkauf der Beatles-Platten“, fasste der Wiener Radiologe zusammen. 

In seiner Eröffnung zur ECR-Session „Alles, was Sie schon immer über Radiologie wissen wollten“ umriss Loewe nicht nur die Leistungen der Pioniere auf dem Gebiet, wie Wilhelm Conrad Röntgen und Werner Forßmann, sondern unterstrich auch die Bedeutung der bildgebenden Diagnostik für die moderne Medizin – die ohne die Hilfe der „Beatles“ vielleicht ganz anders aussehen würde.

29.07.2022

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Artikel • Siemens Healthineers zeigt Neuheiten in Wien

Bildgebungs-Update auf dem ECR 2022

Von MR bis CT, von kompakten Ultraschallsystemen bis zu neuen SPECT/CT-Scannern für die Nuklearmedizin – auf dem ECR in Wien hatte Siemens Healthineers für jede Modalität etwas dabei.

Photo

Artikel • Das haben die neuen Scanner ‚unter der Haube‘

Das kristallene Auge der Photon-Counting-CT

Millimeterfein, perfekt durchstrukturiert und enorm aufwändig in der Herstellung: Besondere Kristalle verhelfen einer neuen Generation von CT-Scannern zu bislang ungekannter Bildqualität. Doch wie…

Photo

Artikel • Herzbildgebung

Photon Counting CT: Mehrwert auch für die Kardiologie

Hochauflösende Aufnahmen, Reduktion von Artefakten und Strahlendosis, Potential für die funktionale Bildgebung – Photon Counting CT bringt einige Eigenschaften mit, die auch für die Kardiologie…

Verwandte Produkte

Nexus/Chili – Diagnost

Reading

Nexus/Chili – Diagnost

Nexus/Chili GmbH
AB-CT – Advanced Breast-CT – nu:view

Mammo CT

AB-CT – Advanced Breast-CT – nu:view

AB-CT – Advanced Breast-CT GmbH
Newsletter abonnieren