90. Deutscher Radiologenkongress - interdisziplinär und praxisbezogen

Seit heute ist die Anmeldung zum 90. Deutschen Röntgenkongress freigeschaltet. Vom 20. bis 23. Mai werden in Berlin wieder mehr als 7.000 Teilnehmer erwartet. Schwerpunkt des größten deutschsprachigen Kongresses der bildgebenden Medizin ist in diesem Jahr die onkologische Radiologie - der Kongress wird daher gemeinsam mit der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. ausgerichtet.

„Aus der täglichen Praxis wissen wir: Annähernd 50 Prozent aller diagnostischen
Fragestellungen eines – großen – radiologischen Instituts sind onkologischer Natur“, sagt
Kongresspräsident Professor Dr. Claus D. Claussen, Direktor der Radiologischen
Universitätsklinik Tübingen. Professor Claussen unterstreicht damit die Bedeutung des
gemeinsamen Kongresses. Professor Dr. Werner Hohenberger, Ärztlicher Direktor der Chirurgischen Klinik am Universitätsklinikum Erlangen und Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft, fasst das Anliegen des Kooperation so zusammen: „Von der Diagnose über die Therapie bis zur Nachsorge – in allen Bereichen brauchen wir die Radiologen.“

Ein vielfältiges Kursprogramm

Über das gemeinsame Programm mit der Deutschen Krebsgesellschaft hinaus widmet sich
der Kongress in rund 500 wissenschaftlichen Beiträgen, 40 Workshops und über 80
Refresherkursen dem gesamten Spektrum der bildgebenden Medizin und der minimalinvasiven
Therapieverfahren. Dabei profitieren nicht nur Fachärzte vom Fortbildungsprogramm des Röntgenkongresses. Auch in diesem Jahr gibt es mit Fit-für-den-Facharzt ein Format, das speziell auf die Bedürfnisse der Weiterbildungsassistenten zugeschnitten ist. Und nach der erfolgreichen Premiere 2008 werden auch in diesem Jahr wieder Kollegen aus den klassischen Zuweiser-Fächern zum Forum Radiologie für Nichtradiologen eingeladen. Aufgrund der Fülle des Angebotes haben Professor Claussen und sein Team beschlossen, in diesem Jahr erstmalig der Samstag zum kompletten Kongresstag auszubauen und ein Programm bis 17.30 Uhr anzubieten.

Günstige Teilnahmekonditionen für DKG-Mitglieder

Mitglieder der Deutschen Krebsgesellschaft erhalten die gleichen vergünstigen
Teilnahmebedingungen wie Mitglieder der Deutschen Röntgengesellschaft. Bis zum 6. April
können sich Teilnehmer außerdem zum Frühbucherrabatt anmelden. Detaillierte Auskünfte
zum Programm und den Anmeldemodalitäten gibt es unter www.roentengenkongress.de

26.02.2009

Mehr zu den Themen:
Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Molekular

Mehr als die Summe ihrer Teile: Gegenwart und Zukunft der PET/MR

Wenn es um die Zukunft der Bildgebung geht, dann stellt die Fusion verschiedener Modalitäten aktuell den größten Trend dar. Denn eines ist klar: Die Kombination aus morphologischer, funktioneller…

Photo

Nuklearmedizin

Die Gretchenfrage der molekularen Bildgebung

Die Evolution der Bildgebung zeigt über die vergangenen Jahre eine zunehmende Integration von funktionellen und molekularen Parametern in die etablierten, primär morphologischen Verfahren.…

Photo

Therapie

Molekulare Bildgebung zeigt wahre Größe

Es ist der Blick über den Atlantik, der Prof. Fabian Kießling, Leiter des Lehrstuhls für Experimentelle Molekulare Bildgebung an der RWTH Aachen, optimistisch stimmt. Denn in Amerika hat die…

Verwandte Produkte

Newsletter abonnieren