Keimkiller

Säureschutzmantel bekämpft multiresistente Keime

„Die Gefahr an einer nosokomialen Infektion zu versterben, ist doppelt so hoch wie bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen“, veranschaulichte Prof. Dr. Josef Peter Guggenbichler, emeritierter Infektiologe der Universität Erlangen, die statistischen Daten. Noch immer werde das Risiko, an einer Infektion mit multiresistenten Keimen (MRSA) zu erkranken, unterschätzt und sei vielfach nicht ausreichend im Fokus der Klinikverantwortlichen angekommen, betonte Guggenbichler.

Prof. Dr. Josef Peter Guggenbichler, emeritierter Infektiologe der Universität...
Prof. Dr. Josef Peter Guggenbichler, emeritierter Infektiologe der Universität Erlangen.

Grund genug für den Experten in seinem „Unruhestand“ eine Start-up-Unternehmen auf die Beine zu stellen, das mit einem neuartigen Verfahren das Problem angehen will: Mithilfe einer von ihm entwickelten Beschichtung aus Übergangsmetalloxiden können Keime und Bakterien auf medizinischen Instrumenten und anderswo abgetötet werden. Mit großem Elan stellte der Infektiologe am Donnerstag, dem letzten Messetag, das Produkt vor und präsentierte einige beschichtete Musterbeispiele aus seinem „Bauchladen“ (wie er seine Aktentasche bezeichnete).

Das Verfahren macht sich die Tatsache zunutze, dass ein Säureschutzmantel, wie beispielsweise auch auf der menschlichen Haut vorhanden, antibakteriell wirkt und potenzielle Krankheitserreger abtötet. Um diesen Säureschutzmantel zu schaffen, werden Oxide von Übergangsmetallen wie Molybdän und Wolfram eingesetzt. „Die Oxidpartikel, die sich auf der Oberfläche der Beschichtung befinden, bilden mit dem Wasser aus der Umgebungsluft saure Gruppen, die den pH-Wert auf 4,5 einstellen“, erläuterte Guggenbichler. Eine Luftfeuchtigkeit von 25 Prozent reiche aus, um genügend Wassermoleküle für die Reaktion zur Verfügung zu stellen. Darüber wurden paramagnetische Eigenschaften von Molybdän, die an der antibakteriellen Wirkung beteiligt sind, nachgewiesen.

Die Übergangsmetalloxide werden Kunststoffen, Farben und Lacken als Zusatz beigefügt. Medizinische Geräte aber auch das Mobiliar könne auf diese Weise von Krankheitskeimen befreit werden, betonte der Experte. Eine Beimischung oder Beschichtung sei viel eleganter als die Keime durch Antibiotika oder Desinfektionsmitteln abzutöten. „Die Übergangsmetalloxide müssen erst gar nicht in den Stoffwechsel der Keime eingebracht werden, wodurch die Resistenzproblematik viel geringer ist.“ Die Zusätze sind laut dem Infektiologen unlöslich in Wasser und Alkohol, hitzestabil und werden bei einer Reinigung nicht herausgewaschen.

„Mit unserem in situ generierten Biozid gehen wir das Problem an der Wurzel an“, warb Guggenbichler. Erste Aufträge und Kooperationen sind eigenem  Bekunden zufolge schon bei dem „Jung-Unternehmer“ eingegangen. Er plant einen weiteren Ausbau der Geschäftsaktivitäten und setzt auf ein wachsendes Interesse des Klinikmarktes.

17.11.2016

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Zinkmolybdat

Nachhaltiger Keimkiller

Prof. Dr. Peter Guggenbichler kennt Hygiene-Probleme im Krankenhaus aus eigener Anschauung nur zu gut. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2013 leitete der Professor an der Erlanger Kinderklinik 25…

Photo

Krankenhaushygiene

Antimikrobiell wirksame Oberflächenbeschichtung entwickelt

Am Universitätsklinikum Regensburg (UKR) konnte ein Projekt zur Erhöhung der Patientensicherheit erfolgreich abgeschlossen werden. Mitarbeiter des UKR entwickelten zusammen mit der RAS AG…

Photo

Hygiene

MTRA-Schützenhilfe gegen multiresistente Erreger

In jeder Untersuchungseinheit muss damit gerechnet werden, dass Patienten mit Infektionserkrankungen und multiresistenten Erregern die Radiologie aufsuchen. MTRA sind in engem Patientenkontakt und…

Verwandte Produkte

Atlas Genetics - Atlas Genetics io system

Infectious diseases testing

Atlas Genetics - Atlas Genetics io system

Atlas Genetics Ltd
i-Solutions Health – LabCentre

LIS, Middleware, POCT

i-Solutions Health – LabCentre

i-SOLUTIONS Health GmbH
Medat – Laboratory Information System

LIS, Middleware, POCT

Medat – Laboratory Information System

Medat Computer-Systeme GmbH
Siemens Healthineers - syngo Lab Inventory Manager (sLIM)

LIS, Middleware, POCT

Siemens Healthineers - syngo Lab Inventory Manager (sLIM)

Siemens Healthineers