Osloer Studie belegt: Bessere Vorsorge mit 3D-Mammographie

Erste groß angelegte, wissenschaftlich überprüfte prospektive klinische Studie zeigt, dass Ärzte mit der 3D-Mammographie in Kombination mit der Vorsorgeuntersuchung durch eine 2D-Mammographie 40 % mehr invasive Karzinome erkennen und gleichzeitig falsch-positive Fälle reduziert werden.

Lorad Selenia Dimensions 3D
Lorad Selenia Dimensions 3D

Hologic, Inc. ein führender Entwickler, Hersteller und Anbieter von hochwertiger Diagnostik, medizinischen Bildgebungssystemen und chirurgischen Produkten für die Gesundheitsversorgung von Frauen, gab am 9. Januar 2013 bekannt, dass eine bahnbrechende neue Studie in Radiology, dem wissenschaftlichen Magazin der Radiological Society of North America, ergeben hat, dass die Vorsorgeuntersuchung mittels der dreidimensionalen (3D) Mammographie (Brust-Tomosynthese) zusammen mit einer 2D-Mammographie die Krebsfrüherkennung deutlich erhöht und gleichzeitig die Anzahl falsch-positiver Fälle gesenkt wird.

Die Studie „Comparison of Digital Mammography Alone and Digital Mammography plus Tomosynthesis in a Population-based Screening Program" („Vergleich von digitaler Mammographie allein und digitaler Mammographie in Verbindung mit Tomosynthese in einer bevölkerungsweiten Vorsorgeuntersuchung") wurde von Per Skaane, M.D., Ph.D. vom der Osloer Universitätsklinik Ullevaal geleitet. Die Studie basiert auf 12.631 Vorsorgeuntersuchungen in einer großen Klinik in Norwegen. Die Forscher fanden bei der Verwendung der 3D-Mammographie-Technologie von Hologic in Kombination mit einer 2D-Mammographie einen signifikanten Anstieg bei den Erkennungsraten von Brustkrebs, insbesondere bei invasiven Karzinomen. Gleichzeitig nahmen die falsch-positiven Fälle im Vergleich zur mit 2D-Mammographie allein ab. Die wichtigsten Ergebnisse sind:

  • Eine Zunahme von 40 % bei der Erkennung von invasivem Brustkrebs
  • Eine Steigerung von 27 % bei der Erkennung aller Krebserkrankungen (invasive und In-Situ-Karzinome zusammen)
  • 15 % weniger falsch-positive Fälle

Laut den Autoren traf die Zunahme der Krebserkennung auf alle Brustgewebsdichten, von dicht bis fetthaltig, zu. Zur gleichen Zeit wurde bei der Erkennung des nicht-invasiven duktalen Karzinoms in situ, das laut Kritikern der Mammographie-Untersuchung potenziell überrepräsentiert diagnostiziert wird, kein Anstieg festgestellt.
Aufgrund des großen Anstiegs bei der Erkennung von invasiven Karzinomen im Vergleich zu In-Situ-Karzinomen schreiben die Autoren: „Unsere vielleicht wichtigste Beobachtung besteht darin, dass mit der Kombinationsmethode Mammographie plus Tomosynthese der tatsächliche Nutzen im Hinblick auf bessere Ergebnisse aufgrund früherer Erkennung größer sein kann als der schiere Unterschied in der Gesamtanzahl oder der Anzahl der erkannten Krebsarten."

Rob Cascella, Präsident und Chief Executive Officer von Hologic, erklärte: „Eine Reihe von wichtigen Dokumenten, die den Wert der 3D-Mammographie belegen, sind in den letzten Monaten veröffentlicht worden. Die Oslo-Studie ist die erste groß angelegte prospektive Studie, die belegt, dass die zusätzlichen Krebserkrankungen, die durch die 3D-Mammographie in Kombination mit der 2D-Mammographie gefunden wurden, invasive Karzinome waren, genau der Typ von Krebserkrankungen, den wir früh erkennen und behandeln wollen. Die 3D-Mammographie ist bis heute die beste Technologie der Vorsorgeuntersuchungen für Brustkrebs, da deutlich mehr invasive Karzinome bei gleichzeitiger Reduzierung der falsch-positiven Fälle erkannt werden. Bei den meisten anderen bildgebenden Verfahren für die Vorsorgeuntersuchung --- geht die Empfindlichkeit (Krebsfrüherkennung) auf Kosten der Genauigkeit (Falscherkennungen). Wir glauben, dass die Vorsorgeuntersuchung für Brustkrebs mittels der 3D-Mammographie besonders überzeugend ist."
Die 3D-Mammographie wurde in den USA im Februar 2011 für den klinischen Gebrauch der Vorsorgeuntersuchung für Brustkrebs zugelassen und ist in Ländern, die die CE-Kennzeichnung anerkennen, seit 2008 verfügbar. Die 3D-Mammographie-Technologie von Hologic wird in 47 US-Bundesstaaten und 30 Länder außerhalb der USA eingesetzt. Im Gegensatz zu einer Untersuchung mit der digitalen 2D-Mammographie, die eine einzige Röntgenaufnahme der Brust macht, werden bei der 3D-Mammographie mehrere Bilder mit schwacher Strahlung aus verschiedenen Winkeln rund um die Brust erstellt. Die Bilder werden dann verwendet, um eine 3D-Rekonstruktion der Brust zu erzeugen.
Dr. Per Skaane und sein Forschungsteam in Oslo sind renommiert für ihre Forschung. Ihre Oslo I- und Oslo-II-Studien waren wichtige Studien für den Vergleich mit der digitalen 2D-Mammographie für Vorsorgeuntersuchungen zur Erkennung von Brustkrebs.

Die Studie wurde online bereits vor der gedruckten Version auf der Radiology-Website veröffentlicht. Hologic hat ein Dokument mit Fragen und Antworten im Bereich „Investor relations" auf die Hologic-Website www.hologic.com/investors-overview gestellt.
 

17.01.2013

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Single Shot Spectral Imaging: Die Zukunft der Brust-Diagnostik?

Die diagnostischen Limitationen der Mammographie, insbesondere bei dichtem Brustgewebe, sind bekannt. Nach wie vor ist das Röntgenverfahren aufgrund der guten Kosten/Nutzen-Konstellation jedoch der…

Photo

Mammographie update

Tomosynthese macht Tempo

Ist die digitale Brust-Tomosynthese die Mammographie der Zukunft? Dass eine 3D-Bildgebung die Sensitivität und Spezifität in der Brustkrebsdiagnostik verbessert, daran besteht kein Zweifel. Doch…

Photo

Tuberkulose & Co

Einblick in 3D: So greifen resistente Erreger Antibiotika an

Den ungleichen Kampf zwischen Antibiotika und resistenten Bakterien haben jetzt ein internationales Forscherteam sichtbar gemacht. Im Röntgenlaser des SLAC National Accelerator Laboratory in…

Verwandte Produkte

Hologic – 3Dimensions

Tomosynthesis

Hologic – 3Dimensions

Hologic, Inc.
Hologic – ATEC breast biopsy and excision system

Accessories / Complementary Systems

Hologic – ATEC breast biopsy and excision system

Hologic, Inc.
Hologic – Clarity HD High-Resolution

Tomosynthesis

Hologic – Clarity HD High-Resolution

Hologic, Inc.