orthoMIT auf der conhIT 2010

Das Ziel von orthoMIT ist die Entwicklung einer integrierten Plattform für die schonende interventionelle Therapie in der Orthopädie und Traumatologie. Flexible Module für Hüft-, Knie- und Wirbelsäulenchirurgie ermöglichen eine jeweils der individuellen Situation angepasste therapeutische Vorgehensweise. Das Gesamtkonzept basiert auf einer Integration in die klinischen Arbeitsabläufe und schließt Standards für die therapeutische Qualitätssicherung sowie die Betrachtung ökonomischer Einflussfaktoren mit ein.

Photo: orthoMIT auf der conhIT 2010

Im Rahmen des Projektes sind u.a. unter dem Stichwort „Smart Integration” Highlights entstanden, die beispielhaft auf dem Stand gezeigt werden: So ist ein innovatives Konzept für eine modulare Integration unterschiedlicher Applikationen und Komponenten in eine integrierte chirurgische Arbeitsstation einschließlich Benutzerschnittstellen entwickelt worden:

Integrations- und Sicherheitsarchitektur
auf Basis einer Service-Orientierten Architektur (SOA). Das orthoMIT-Konzept ist in der internationalen Norm IEC 80001 (Risk Management for IT-Networks incorporating Medical Device) als Anwendungsbeispiel explizit benannt.

Intelligenter OP-Tisch
zur wissensbasierten anthropometrischen OP-Tischsteuerung zur Reduzierung leistungseinschränkender Körperhaltungen.

Innovative Bedienkonzepte
u.a. durch einen Remote-Pointer (Patent), zur sterilen intuitiven Interaktion mit der Integrierten Arbeitsstation.

Weitere Informationen: www.orthomit.de
 

16.04.2010

Mehr zu den Themen:
Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

News • Fragen und Antworten zur Sectio caesarea

Kaiserschnitt-FAQ: Experten beantworten die wichtigsten Fragen

Immer mehr Babys in Deutschland kommen per Kaiserschnitt zur Welt. Experten der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe beantworten die häufigsten Fragen zum Eingriff.

Photo

News • Anästhesistinnen und Chirurginnen

Mehr Frauen im OP-Team führen zu besseren Ergebnissen

Eine neue Studie kommt zu dem Schluss, dass die medizinische Versorgung in Krankenhäusern umso besser wird, je ausgewogener das Verhältnis zwischen Männern und Frauen in Chirurgie-Teams ist.

Photo

News • Neurochirurgie

Schädelöffnung hilft bei Blutung nach Schlaganfall

Ein Schlaganfall sorgt oft für lebensgefährliche Blutungen tief im Gehirn. Ein neuer Ansatz setzt auf die temporäre Öffnung des Schädels zur Druckentlastung – mit Erfolg, wie eine Studie zeigt.

Verwandte Produkte

Newsletter abonnieren