Hörgeräte, Brillen und Rollatoren zählen zu den Hilfsmitteln.
Hörgeräte, Brillen und Rollatoren zählen zu den Hilfsmitteln.

Bernd Kasper /pixelio.de

elektronische Patientenakte

Hilfsmittelversorger wollen in Telematikinfrastruktur eingebunden werden

Die Medizintechnik im Industrieverband Spectaris fordert, dass die Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung in die Telematikinfrastruktur eingebunden werden. Nach wie vor fehle eine Regelung, die vorsieht, dass auch die Informationen zur Hilfsmittelversorgung in die digitale Patientenakte eingebunden werden können.

„Damit werden Chancen für eine effektivere Patientenversorgung vertan“, heißt es in einem gemeinsamen Papier der Interessengemeinschaft Hilfsmittelversorgung (IGHV). 

Im vorliegenden Entwurf konkretisiert der Gesetzgeber zwar die Vorhaben zum Ausbau der Telematikinfrastruktur. So soll ein verlässlicher und datensicherer Rahmen für die elektronische Patientenakte (ePA) geschaffen werden. Während die Versorgungen durch Physio- und Psychotherapeuten, Pflegepersonal und Hebammen in der digitalen Patientenakte verarbeitet werden können und diese Berufsgruppen an die ePA-Strukturen angebunden werden, ist die Einbindung der Hilfsmittelleistungserbringer aber nicht vorgesehen.

Das Problem dabei: Die Mehrzahl der Versorgungen findet interdisziplinär bzw. interprofessionell statt. Die Hilfsmittelleistungserbringer stehen in ihrer Arbeit in täglichem Austausch mit Ärzten, entlassenden Kliniken und Pflegeeinrichtungen. Sie übermitteln Informationen und Dokumentationen über konkrete Versorgungen, Versorgungsverläufe und -fortschritte sowie -komplikationen. „Dieser Informationsaustausch ist für eine sichere Versorgung unerlässlich und muss daher die Möglichkeiten eines weiterentwickelten Informationsaustausches, wie ihn die digitale Patientenakte bietet, nutzen können“, erklärt Dr. Martin Leonhard, Vorsitzender der Medizintechnik im Deutschen Industrieverband Spectaris. 

Ferner weist Spectaris  darauf hin, dass auch die industrielle Gesundheitswirtschaft einen geregelten Zugang zu Gesundheitsdaten erhalten muss. „Um die Möglichkeiten der Digitalisierung für die Gesundheitsversorgung in Deutschland umfassend zu nutzen, braucht es einheitliche Regeln für den transparenten Zugang zu Versorgungs- und Forschungsdaten. Das gilt nicht nur für forschende Institute, sondern auch für die forschende Medizintechnik-Industrie“, betont Leonhard. „Die private Forschung ist die treibende Kraft bei der Übersetzung von Grundlagenforschung in nutzenstiftende Diagnostik, Gesundheitsanwendungen und innovative Therapien für Patienten.“ 

Quelle: Spectaris

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren

Photo

Publikation

Spectaris veröffentlicht Medizintechnik-Jahrbuch

Der Branchenverband Spectaris bringt zum Messestart der MEDICA 2017 in Düsseldorf die 10. Ausgabe seines Jahrbuches "Die deutsche Medizintechnik-Industrie" heraus. Seit nunmehr neun Jahren bietet das beliebte Jahrbuch allen Brancheninteressierten zahlreiche nationale, europäische und weltweite Marktdaten aus der Medizintechnik. Es informiert detailliert über die wirtschaftlichen…

27.05.2020

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Covid-Krise als Katalysator

11. Nationaler Fachkongress Telemedizin: Digitalisierungsschub jetzt nutzen

Die Coronavirus-Pandemie hat der Digitalisierung des Gesundheitswesens einen starken Schub verpasst. Telemedizinische Anwendungen kommen immer häufiger zum Einsatz. Daher diskutieren zum 11.…

Photo

Gesundheitspolitik

Digitalisierung: Neue Technik ist nicht alles

Die „Digital Health Conference“ in Berlin, die der Digitalverband Bitkom Ende letzten Jahres zum vierten Male in Folge veranstaltete, stand diesmal unter dem Motto „Update for our Healthcare…

Photo

Standardisierung

Keine erfolgreiche Digitalisierung ohne Interoperabilität

Am 23. Oktober 2019 findet in Berlin mit dem 4. Deutschen Interoperabilitätstag das zentrale Gipfeltreffen der deutschen Standardisierungs-Community statt. Aus diesem Anlass erklärt Sebastian…

Verwandte Produkte

Image Information Systems – iQ-WEB RIS

RIS/PACS

Image Information Systems – iQ-WEB RIS

IMAGE Information Systems Europe GmbH
medigration – webConnect

Portal Solution

medigration – webConnect

medigration GmbH
Nexus/Chili – Telemedicine Record

Portal Solution

Nexus/Chili – Telemedicine Record

Nexus/Chili GmbH
Newsletter abonnieren