Elektrische Pulse töten Hauttumoren

Kurze elektrische Spannungspulse können Tumoren nachhaltig abtöten. Das schreiben Wissenschaftler um Richard Nuccitelli von der Old Dominion University in Virginia, USA. Die Forscher behandelten Hauttumoren von Mäusen mit je 300 elektrischen Pulsen.

Jeder Puls hatte eine Stärke von vier Millionen Volt pro Meter und dauerte 300 Nanosekunden (milliardstel Sekunden). Die elektrisch behandelten Tumoren bildeten sich in wenigen Wochen vollständig zurück; in den folgenden vier Monaten kehrte keiner der Tumoren wieder. Es handle sich möglicherweise um eine vielversprechende neue Behandlungsmethode, urteilen die Autoren.

Ausführliche Informationen:
Nuccitelli et al. A new pulsed electric field therapy for melanoma disrupts the tumor's blood supply and causes complete remission without recurrence (p
438-445)
DOI: 10.1002/ijc.24345
 

15.07.2009

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Schwarzer Hautkrebs

Wann wirkt eine Immun-Checkpoint-Blockade bei metastasiertem Melanom?

Eine in ihrer Größe beispiellose Studie kombinierte klinische Parameter von Patienten mit fortgeschrittenem Schwarzem Hautkrebs mit umfangreichen genetischen Analysen des Tumorgewebes. Eines der…

Photo

Neuer Studiengang - wenn die Fachwelt gemeinsam lernt

"Advanced Oncology", so heisst der neu eingerichtete Weiterbildungsstudiengang in englischer Sprache, der Postgraduierten mit Beginn des Wintersemesters 2010 erstmals ermöglicht, zeitlich und…

Photo

Nationales Konsortium für Translationale Krebsforschung vorgestellt

Ohne Forschung kein Fortschritt — das gilt ganz besonders für die Krebsmedizin. Die Heilungschancen der Betroffenen können nur dann weiter erhöht werden, wenn Forschungsergebnisse rasch aus dem…

Verwandte Produkte

Sarstedt – Low DNA Binding Micro Tubes

Research Use Only (RUO)

Sarstedt – Low DNA Binding Micro Tubes

SARSTEDT AG & CO. KG
Shimadzu – CLAM-2030

Research Use Only (RUO)

Shimadzu – CLAM-2030

Shimadzu Europa GmbH
Newsletter abonnieren