Prof. Ulrich Ronellenfitsch untersucht, ob Tranexamsäure hilft, den...
Prof. Ulrich Ronellenfitsch untersucht, ob Tranexamsäure hilft, den Blutverlust bei großen Bauchoperationen zu reduzieren.

Bildquelle: Universitätsmedizin Halle

News • Bundesweite Studie zu Tranexamsäure

Neuer Ansatz für weniger Blutverlust bei Bauch-OPs

Weniger Bluttransfusionen in der Bauchchirurgie: Das ist das Ziel einer klinischen Studie unter der Leitung der Universitätsmedizin Halle.

Untersucht wird der Effekt von Tranexamsäure, einem Medikament, das in anderen chirurgischen Bereichen bereits erfolgreich zur Blutungsreduktion eingesetzt wird. Dadurch ließen sich Bluttransfusionen einsparen und damit verbundene mögliche Nebenwirkungen vermeiden sowie Kosten reduzieren. Das oft knappe Spenderblut könnte zudem anderen Patienten zugutekommen, die es zwingend benötigen. Am Projekt beteiligen sich deutschlandweit zehn große Kliniken. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Vorhaben über zweieinhalb Jahre mit mehr als 1,7 Millionen Euro.

Patienten mit Mehrfacherkrankungen oder thromboembolischen Ereignissen in der Vergangenheit sollen in unserer Studie explizit berücksichtigt werden, da besonders bei diesen kritischen Gruppen Daten fehlen

Ulrich Ronellenfitsch

Der Blutverlust während einer Operation kann Organstörungen und -schäden verursachen. Um dem entgegenzuwirken, kommen Bluttransfusionen zum Einsatz. In der Viszeralchirurgie, also Operationen im Bauchraum, benötigt bei größeren Eingriffen schätzungsweise ein Drittel der Behandelten eine Bluttransfusion während oder nach dem Eingriff. „Bei den rund 60.000 großen viszeralchirurgischen Operationen pro Jahr in Deutschland ist das eine erhebliche Menge an Blutkonserven“, erklärt Prof. Dr. Ulrich Ronellenfitsch, Projektleiter und Oberarzt der Universitätsklinik und Poliklinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie an der Universitätsmedizin Halle. 

In der Viszeralchirurgie gebe es bisher kaum Daten zur Verwendung von Tranexamsäure, insbesondere bei Eingriffen zur Entfernung von Speiseröhre, Magen, Dickdarm, Enddarm, Bauchspeicheldrüse oder Leber. Studien aus anderen chirurgischen Disziplinen zeigen, dass sich der Blutverlust mit dem Medikament reduzieren lässt. Gleichzeitig sei dessen Einfluss auf die Blutgerinnung jedoch nicht mit einem erhöhten Risiko für Thrombosen oder Embolien verbunden. „Patienten mit Mehrfacherkrankungen oder thromboembolischen Ereignissen in der Vergangenheit sollen in unserer Studie explizit berücksichtigt werden, da besonders bei diesen kritischen Gruppen Daten fehlen. Die Sicherheit während der Behandlung steht dabei im Vordergrund“, betont der Facharzt für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie.

IV drip in operating theatre, blurred background
Bisher gibt es kaum Daten zur Verwendung von Tranexamsäure bei großen Bauchoperationen.

Bildquelle: Universitätsmedizin Halle 

Bundesweit werden 850 Patienten in die Studie eingeschlossen, davon etwa 120 an der Universitätsmedizin Halle. Das Augenmerk liegt auf der Anzahl der benötigten Bluttransfusionen bei Verwendung von Tranexamsäure im Vergleich zur Gabe eines Placebos. Weitere Kriterien sind unter anderem der Blutverlust während der Operation, auftretende Komplikationen, die Dauer des Krankenhausaufenthalts und die Lebensqualität. „Die Perspektive der Patienten spielt eine große Rolle bei der Konzeption und Durchführung von Studien. Um diese Perspektive bestmöglich zu berücksichtigen, arbeiten wir während des Projektes eng mit Patientenorganisationen zusammen“, so Ronellenfitsch. 

Projektpartner sind die Universitätsmedizin Halle, die Universitätsklinika Freiburg, Magdeburg, Mannheim und Ulm sowie das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, das Klinikum der Universität München, das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, das Klinikum Oldenburg und die Uniklinik RWTH Aachen. 


Quelle: Universitätsmedizin Halle

12.08.2023

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

News • Behandlung schwerer Bauchinfektionen

Neue Studie setzt auf verlängerte Antibiotika-Gabe gegen Infektionen

Patienten im Krankenhaus, die an Infektionen leiden, bei denen zehn Prozent der Betroffenen in der Folge sterben, wird im Rahmen einer neuen Studie eine doppelt so lange Behandlung angeboten.

Photo

News • Blutreinigung gegen Entzündung

Hämoadsorption: kein Vorteil bei Endokarditis-OPs

Die Reduktion von Entzündungsmarkern im Blut bei der chirurgischen Behandlung von bakteriellen Infektionen im Herzinneren bringt keinen Vorteil, wie eine neue Studie zeigt.

Photo

News • T-Zellen und Medikation gegen AML

Erfolgreiche Kombinations-Therapie bei aggressiver Leukämie

Forscher des Universitätsklinikums Freiburg haben eine neue, sehr wirksame Therapie für die häufigste Leukämie bei Erwachsenen gefunden, die Akut Myeloische Leukämie (AML). Bei etwa jedem achten…

Verwandte Produkte

Alsachim - Dosimmune immunosupressant Alsachim – kit (CE-IVD or RUO)

Clinical Chemistry

Alsachim - Dosimmune immunosupressant Alsachim – kit (CE-IVD or RUO)

Alsachim, a Shimadzu Group Company
Alsachim – Dosinaco anticoagulant reagent kit (RUO)

Clinical Chemistry

Alsachim – Dosinaco anticoagulant reagent kit (RUO)

Alsachim, a Shimadzu Group Company
Arcovis 3000 S / R

Surgical II-C-Arms

Villa Sistemi Medicali · Arcovis 3000 S / R

VILLA SISTEMI MEDICALI s.p.a.
Beckman Coulter – Access Procalcitonin (PCT)

Immunoassays

Beckman Coulter – Access Procalcitonin (PCT)

Beckman Coulter Diagnostics
Beckman Coulter – Early Sepsis Indicator

Blood Cell Counter

Beckman Coulter – Early Sepsis Indicator

Beckman Coulter Diagnostics
Cios Alpha

Surgical Flat Panel C-Arms

Siemens Healthineers · Cios Alpha

Siemens Healthcare GmbH
Newsletter abonnieren