Ultraschall – das Tool der Wahl in der pädiatrischen Intensiv- und Notfallmedizin

„In der pädiatrischen Intensivmedizin sind Kenntnisse und Fertigkeiten der Sonographie unerlässlich“, unterstreicht Dr. Gerolf Schweintzger, Oberarzt im Fachbereich Kinder- und Jugendheilkunde des Landeskrankenhauses Leoben (Steiermark).

Dr. Gerolf Schweintzger
Dr. Gerolf Schweintzger
Quelle: Dr. Gerolf Schweintzger
Dr. Gerolf Schweintzger
Dr. Gerolf Schweintzger
Quelle: Dr. Gerolf Schweintzger

Dass die Sonographie dementsprechend in der neuen österreichischen Ärzteausbildungsordnung, die kurz vor ihrer Einführung steht, verankert wurde, freut den steirischen Pädiater sehr.

Abdomen Untersuchung
Eine akribische sonographische Exploration bedeutet: das gesamte Abdomen und jedes Organ wird genau auf Kontusionen untersucht. Es wird auch überprüft, ob alle Organe – insbesondere die Niere – korrekt durchblutet sind und – mittels farbcodierter Doppler-Sonographie – auch ob der Harn in die Blase einströmt. Wenn nämlich nach einem Trauma Harn in die Blase einströmt, ist dieses „Jet-Phänomen“ ein Zeichen, dass der Harnleiter nicht abgerissen ist.
Liegt der Verdacht auf eine Organkontusion vor, folgt als dritte diagnostische Stufe ein kontrastmittelverstärkter Ultraschall (CEUS). „Diese Echokontrastverstärker haben eine enorme Verbesserung in der Beurteilung von Läsionen in parenchymatösen Organen ermöglicht“, meint Schweintzger. Allerdings sind diese Substanzen in Österreich erst ab einem Alter von zwölf Jahren zugelassen. „Es gibt diese Substanzen seit 15 Jahren – und die europäischen Richtlinien bereits in der dritten Überarbeitung“, schüttelt der Leobener Pädiater den Kopf. Die europäischen Richtlinien ermuntern die Mediziner dazu, jene Mittel off label zu benutzen. „In der Neonatologie und der pädiatrischen Intensivmedizin werden die meisten Medikamente sowieso off label benutzt“, erklärt er.

Nicht nur in der Notfall- sondern auch in der Intensivmedizin ist die Sonographie die Bildgebung der Wahl: zum Einsatz kommt sie bei der Platzierung von Kathetern, beim Monitoring der Herzfunktion und beim Monitoring des Flüssigkeitsbedarf. „Wenn ein Kind eine Lungenentzündung hat und eine Drainage braucht, dann ist der Ultraschall am Intensivbett bestens einzusetzen“, erzählt Schweintzger: „Auch bei der Triage ist Sonographie enorm wertvoll und kann weitere, teure Untersuchungen sparen.“

Ein Hinweis ist Schweintzger sehr wichtig: „Zur Untersuchung von Kindern braucht man das bestmögliche sonographische Equipment.“ Dazu gehört auch eine enorme Auswahl an verschiedenen Sonden. Die Untersuchung eines Frühgeborenen ist etwas völlig anderes als die eines Jugendlichen, der vielleicht schon über 100 Kilo auf die Waage bringt. Dementsprechend brauchen Pädiater in der Intensiv- und Notfallmedizin sechs bis neun verschiedene Schallköpfe.

Im Profil:
Dr. Gerolf Schweintzger ist Oberarzt im Fachbereich Kinder- und Jugendheilkunde des Landeskrankenhauses Leoben (Steiermark) und ist dort im Bereich Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin tätig. Sein Arbeits- und Forschungsschwerpunkt liegt auf pädiatrischem Ultraschall, mit dem er sich seit 1981 intensiv beschäftigt. Seit 2009 ist er Vorsitzender der österreichischen Arbeitsgruppe für Ultraschall in der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ) und stellvertretender Vorsitzender des pädiatrischen Arbeitskreises der ÖGUM. Seit 1991 organisiert Schweintzger Ausbildungsveranstaltungen zum Thema pädiatrischer Ultraschall in Deutschland und in Österreich.

Veranstaltung:
Saal Igls
Mi., 29.10., 11:00–11:45 Uhr
Notfallsonographie und Sonographie auf der Kinderintensivstation – Fallen des „Sonoskops“
G. Schweintzger, Leoben (AT)
Session: Pädiatrie, Teil 2: Sonographische Akutdiagnostik im Kindesalter (AWS5)

23.10.2014

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Notfalldiagnostik

Abdominale Bildgebung: CT, MRI oder CEUS?

Die Vor- und Nachteile der CT, MRT und des kontrastverstärkten Ultraschalls (CEUS) in der abdominellen Notfalldiagnostik waren Thema der Session „Abdominal Emergencies: advanced imaging in daily…

Photo

Expertendebatte auf dem ECR

Ultraschall oder CT bei Abdomen-Schmerz?

„US first“, diese Worte kamen auf dem ECR in Wien nicht von Donald Trump, sondern fielen auf der ‚Pros & Cons‘-Session, auf der Experten über die Vorzüge des Ultraschalls bei akuten…

Photo

CEUS

Aufatmen in der Kinderradiologie

In den zurückliegenden Jahren gab es in Deutschland kein Kontrastmittel, das für Ultraschalluntersuchungen bei Kindern zugelassen war. Seit Juni 2017 dürfen die Mediziner jetzt aber ganz offiziell…

Verwandte Produkte

Canon – Aplio 300

Ultrasound

Canon – Aplio 300

Canon Medical Systems Europe B.V.
Canon – Aplio 400

Ultrasound

Canon – Aplio 400

Canon Medical Systems Europe B.V.
Canon – Aplio 500

Ultrasound

Canon – Aplio 500

Canon Medical Systems Europe B.V.
Canon – Aplio a450

Ultrasound

Canon – Aplio a450

Canon Medical Systems Europe B.V.
Canon – Aplio a550

Ultrasound

Canon – Aplio a550

Canon Medical Systems Europe B.V.
Canon – Aplio i600

Ultrasound

Canon – Aplio i600

Canon Medical Systems Europe B.V.