RFID im Gesundheitswesen

Radiofrequenz-Identifikation (RFID) findet schnell Einzug in das Gesundheitswesen und die Pharmaindustrie, vor allem bei der Nachverfolgung von Gütern, Lieferketten- und Bestandsverwaltung. Der Markt für intelligente RFID-Schaltschränke wird insbesondere von der Nachfrage nach einer Bestandsverwaltung angetrieben, die den Verlust bzw. das Verlegen von medizinischen Geräten, Lieferungen oder Medikamenten reduzieren, die Anzahl von Störfällen minimieren und die Patientensicherheit verbessern kann.

Cloud-basierte RFID-Schaltschranklösungen, auf die man über Web- und mobile...
Cloud-basierte RFID-Schaltschranklösungen, auf die man über Web- und mobile Anwendungen zugreifen kann, stoßen auf reges Interesse .
Quelle: © panthermedia.net /yuriy2design

Laut einer aktuellen Studie von Frost & Sullivan werden die Absatzzahlen im Markt für intelligente RFID-Schaltschränke im Gesundheitswesen in den nächsten drei bis fünf Jahren voraussichtlich an Dynamik gewinnen. Führende Märkte werden Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien sein.

"Die niedrigen Infrastrukturkosten und schnellen Gewinne, die bei intelligenten RFID-Schaltschränken zu verzeichnen sind, fördern ihren Einsatz in Krankenhäusern," sagt Frost & Sullivan Healthcare Research Analystin, Frau Shruthi Parakkal. "Endnutzer bevorzugen innovative RFID-Schaltschränke mit kosteneffizienter Architektur, die Redundanzen, wie etwa mehrere Pfade ausschließen und Störfälle reduzieren".

Unerprobte Geschäftsmodelle und Widerstände gegen Veränderungen des Status Quo sind wichtige Faktoren, die die Investitionen in intelligente RFID-Schaltschranksysteme hemmen. Da die Länder je nach Verfügbarkeit ihrer Frequenzspektren und Bandbreiten die Frequenzen für RFID festlegen, müssen sich RFID-Gerätehersteller zudem der Herausforderung stellen, Lösungen zu entwickeln, die über verschiedene Regionen hinweg kompatibel sind.

Ferner könnte die fehlende langfristige Vision zur Entwicklung der RFID-Anwendung seitens der politischen Entscheidungsträger, Anbieter und Nutzer den Ausbau dieser vielversprechenden Technologie zum Stillstand bringen. Um den Weg für große Implementierungen zu ebnen, müssen sich die Anbieter auf technische Funktionalitäten, wie etwa Reichweite von unterbrechungsfreier RFID, Automatisierung und integrierte Analytik, konzentrieren.

"Virtuelle Verwaltung und Managed Services, die auch das Mindestkapital und die allgemeinen Geschäftskosten einschließen, werden sich langfristig gegen den endgültigen Kauf von Schaltschränken behaupten", schließt Parakkal. "RFID-Schaltschränke mit Cloud-basierter integrierter Analytik, auf die man über Web-Anwendungen zugreifen kann, werden immer beliebter und dieser Trend wird durch das Internet der Dinge und die Nahfeldkommunikation unterstützt."

Die anhaltende und zunehmende Bestätigung des technologischen Potenzials, die Ergebnisse und Effizienz in einer medizinischen Umgebung zu verbessern, hält den Markt für intelligente RFID-Schaltschränke auf dem Weg in Richtung schnelles Wachstum.

Die Studie Market Opportunity for RFID Smart Cabinet Systems in Healthcare (MAC5-54)) ist Teil des Growth Partnership Service Programms Connected Health. Die Studie untersucht RFID-Schaltschränke, die Geräte, Ausstattung und medizinische Güter im Gesundheitswesen verfolgen. Analysiert wurden technologische Fortschritte und es werden Geschäftsmodelle der wichtigsten Marktteilnehmer vorgestellt. Die Studie berücksichtigt zudem die Akzeptanz von RFID-Schaltschränken und diskutiert den Markt beeinflussende Faktoren.

Quelle: Frost & Sullivan

18.06.2015

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Vernetzung von Fachärzten

Virtuelles Krankenhaus in NRW: Pläne vorgestellt

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat gemeinsam mit den ersten Mitgliedern des Gründungsausschusses seine Pläne zur Errichtung eines Virtuellen Krankenhauses in Nordrhein-Westfalen…

Photo

Nagelprobe für Klinik-IT

Datensicherheit – das sollten Sie wissen

Im Juni 2019 wurde bekannt, dass vier Kliniken in Rumänien einem Erpressungstrojaner zum Opfer gefallen sein sollen. Derlei Computerschädlinge verschlüsseln Patientendaten und verlangen die…

Photo

Datenmanagement

Künstliche Intelligenz braucht strukturierte Daten

Gerrit Schick, Business Group Manager Healthcare Informatics und Population Health Management, über künstliche Intelligenz und den Einsatz intelligenter Technologien im Krankenhaus. "Beim…

Verwandte Produkte

Beckman Coulter – Remisol Advance

LIS, Middleware, POCT

Beckman Coulter – Remisol Advance

Beckman Coulter, Inc.
medigration – webConnect

Portal Solution

medigration – webConnect

medigration GmbH
Siemens Healthineers - CentraLink Data Management System

LIS, Middleware, POCT

Siemens Healthineers - CentraLink Data Management System

Siemens Healthineers
Agfa HealthCare – Dose

Dose Management Systems

Agfa HealthCare – Dose

Agfa HealthCare
Agfa HealthCare – DR 14e detector

DR Retrofit

Agfa HealthCare – DR 14e detector

Agfa HealthCare
Agfa HealthCare – DR 14s detector

DR Retrofit

Agfa HealthCare – DR 14s detector

Agfa HealthCare