ORchestrion macht den OP zum Profit-Center

Das neue ORchestrion-System von KARL STORZ ermöglicht Krankenhäusern, die OP-Planung und die Zeiteinteilung des Personals zu optimieren.

Photo: ORchestrion macht den OP zum Profit-Center

Ein effizientes OP-Management basiert auf der erfolgreichen Harmonisierung aller Prozesse und integrierten Komponenten, verbunden mit einer nahtlosen Anschlussmöglichkeit an die Informationssysteme des Krankenhauses. Das KARL STORZ ORchestrion-System ermöglicht Krankenhäusern, die OP-Planung und die Zeiteinteilung des Personals zu optimieren und stellt einen effizienteren Informationsfluss zwischen den Operationssälen und den Informationssystemen des Krankenhauses sicher. Durch Optimierung der Rhythmen der OP-Nutzung erzielt das Krankenhaus einen hohen Durchsatz und ist dadurch in der Lage, mehr Patienten eine qualitativ hohe Behandlung anzubieten. Durch Einsatz von standardisierten Schnittstellen kann ORchestrion einfach und leicht in bestehende IT-Strukturen eines Krankenhauses eingebettet werden. Sein modularer Systemaufbau erfüllt individuelle Krankenhausbedürfnisse und bietet eine dynamische Plattform, um zukünftige Entwicklungen und Verbesserungen integrieren zu können. KARL STORZ hat einen innovativen gestaffelten Serviceansatz mit einer Remote-Verbindung entwickelt, um die Diagnose und den Service sowie bequeme Software-Upgrades zu garantieren. ORchestrion schafft Transparenz in einem immer wichtiger werdenden Teil des Krankenhauses: im OP! Transparenz ist eine kritische Grundvoraussetzung für Effizienz und Einnahmen-steigernde Maßnahmen, die dafür bestimmt sind, ein profitables Krankenhaus zu sichern und finanziell zu stabilisieren. Eine Lösung für diese Herausforderung bietet ORchestrion. Harmonische und koordinierte Wechselwirkungen zwischen den Instrumenten/Modulen sind die Grundlage für Transparenz und schließen den Kreis mit den umfangreichen Berichts-, Steuerungs- und Kontrolloptionen, die Krankenhausverwaltern zur Verfügung stehen. Der ORchestrator ist die Schlüsselkomponente des Gesamtkonzepts ORchestrion. Sie leitet und organisiert die Funktionen aller vorhandenen Geräte und Komponenten des ORchestrions und integriert sie in vorhandene Informationssysteme des Krankenhauses.

19.11.2008

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Der OP der Zukunft ist ein Netzwerk

Über 30 Partner aus Klinik, Forschung und Industrie arbeiten gemeinsam an einem der größten deutschen Verbundvorhaben der orthopädischen Forschung: SmartOR - Innovative Kommunikations- und…

Photo

OP-Barometer 2017

Kliniken mit großen OP-Bereichen haben mehr Schwierigkeiten

Personalknappheit, schlechte Organisationsstrukturen und Defizite in der Unternehmenskultur bewirken nach ersten Erkenntnissen des OP-Barometers 2017 ein Sinken der Leistungsfähigkeit in deutschen…

Photo

Workflow

Zu viel Software, zu wenig Zeit für deren Inhalte

Unzählige Anwendungsverfahren überhäufen die digitale Welt und täglich kommt neue Software hinzu oder bestehende verändert sich. Daher ist es kein Wunder, dass vor allem im geschäftlichen…

Verwandte Produkte

Siemens Healthineers - CentraLink Data Management System

LIS, Middleware, POCT

Siemens Healthineers - CentraLink Data Management System

Siemens Healthineers
Beckman Coulter – DxONE Command Central Workstation

LIS, Middleware, POCT

Beckman Coulter – DxONE Command Central Workstation

Beckman Coulter, Inc.
Beckman Coulter – Remisol Advance

LIS, Middleware, POCT

Beckman Coulter – Remisol Advance

Beckman Coulter, Inc.
Hologic – SecurView Diagnostic Workstations

Mammo Workstation

Hologic – SecurView Diagnostic Workstations

Hologic, Inc.
Intermedical – "New" Radius XP with flat panel

Surgical Flat Panel C-Arms

Intermedical – "New" Radius XP with flat panel

INTERMEDICAL SRL
medigration – webConnect

Portal Solution

medigration – webConnect

medigration GmbH