Covid-19-Prävention

Impfbereitschaft bei Ärzten und Pflegekräften gestiegen, aber...

Die Impfbereitschaft unter Ärzten und Pflegekräften, vor allem auf Intensivstationen, ist zwischen Dezember und Februar von 65% auf über 75% gestiegen. Dies zeigt eine erneute Umfrage der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sowie der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin (DGIIN) unter 3.501 Personen.

Allerdings zögern vor allem junge Frauen in der Pflege noch oder lehnen eine Corona-Impfung sogar ab. „Hier müssen wir mit aller Entschiedenheit und mit einer Stimme Fehlinformationen über Wirksamkeit und Entwicklung der verfügbaren Impfstoffe richtigstellen sowie Sachlichkeit in die aktuell kontrovers geführte Debatte durch präzise und transparente Information einbringen“, so Professor Uwe Janssens, Past Präsident der DIVI und Initiator beider Umfragen. Details zur Umfrage auf der DIVI-Webseite.

11.03.2021

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

News • Welt-Händehygienetag

Corona-Pandemie hat Hygienewissen in der Bevölkerung gefestigt

Zwei Jahre Corona-Pandemie haben die Grundlagen der Hygiene bei vielen Menschen gefestigt. So lautet das Fazit von Experten am Universitätsklinikum Leipzig zum Welt-Händehygiene-Tag am 5. Mai.

Photo

News • Präventionsstrategie

"Völlig absurd": Experten widerlegen Grenzschließung als wirksamen Corona-Schutz

Grenzverkehr einschränken oder sogar die komplette Schließung von Grenzübergängen? Mit solchen Maßnahmen lässt sich die Verbreitung des Coronavirus kaum aufhalten, wie eine neue Studie zeigt.

Photo

News • Coronavirus-Schutz

Covid-19: Impfung und frühere Infektionen helfen auch gegen Omikron

Eine neue Studie zeigt, dass Immunzellen gegen frühere Varianten des Coronavirus auch Omikron gut erkennen und so vor schwerer Krankheit schützen können.

Verwandte Produkte

Newsletter abonnieren