Welt-Hepatitis-Tag

Hepatitis: Auf der Spur der "missing millions"

Mehr als 300 Millionen Menschen weltweit sind mit Hepatitis infiziert, über 1,4 Millionen starben allein 2013 an den Folgen der gefährlichen Leberentzündung. Doch viele Betroffene merken nichts, da gerade zu Beginn der Infektion oft keine Symptome auftreten. Rund 90 Prozent aller Hepatitis-Infektionen werden nicht einmal diagnostiziert. Darauf bezieht sich auch das Motto des diesjährigen Welt-Hepatitis-Tags am 28. Juli: „Find the missing millions“.

3d schematic of hepatitis in the human liver
Leberentzündungen werden meist durch eine Infektion mit Hepatitis-Viren verursacht.

Quelle: Kateryna_Kon

Hepatitis ist eine Entzündung der Leber, die meist durch Viren ausgelöst wird. Die fünf Haupttypen von Hepatitis-Viren sind Hepatitis A, B, C, D und E, von denen mittlerweile viele verschiedene Genotypen und Subtypen bekannt sind. Die Erkrankung kann unter anderem durch verunreinigtes Wasser oder Essen, infiziertes Blut und beim Sex übertragen werden. Eine Hepatitis-Infektion hat häufig chronische Erkrankungen zur Folge.

Jedes Jahr am 28. Juli macht der globale Gesundheitstag auf die schwere Infektionskrankheit aufmerksam. Auch die Experten des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) nutzen diesen Anlass, um über die aktuelle Situation der viralen Hepatitis und die Herausforderungen in Diagnostik, Prävention und Behandlung zu informieren: In einem Interview äußern sich Prof. Michael P. Manns und Dr. Jördis J. Ott zur weltweiten Lage von Hepatitis-Infektionen, zu aktuellen Forschungsprojekten und zur Perspektive in der Bekämpfung von Hepatitis.

Manns ist Klinischer Direktor des HZI sowie Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und des Centre for Individualised Infection Medicine (CIIM). Ott arbeitet als Wissenschaftlerin in der Abteilung „Epidemiologie“ des HZI mit den Forschungsschwerpunkten Hepatitis und impfpräventable Krankheiten.

Ausführliche Informationen zur viralen Hepatitis hat das HZI zudem auf einer Themenseite zusammengetragen.


Quelle: Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

27.07.2018

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Ultraschall und Bluttests

Kombi-Diagnostik entdeckt bis zu 40 Prozent mehr Leberkarzinome

Mit einem kombinierten Ansatz aus Ultraschall-Diagnostik und Bluttests haben US-Forscher eine deutliche Verbesserung bei der Detektion von Leberkrebs erzielt: 40 Prozent mehr Tumore ließen sich…

Frühdiagnose unverzichtbar

Hepatitis eliminieren!

Am 28. Juli ist wieder Welt-Hepatitis-Tag. Ziel von Ärzten und Wissenschaftlern ist es, dass bis 2030 die Virus-Infektionen mit Hepatitis B und C drastisch eingedämmt werden, deshalb lautet das…

Virologie

Hepatitis-B-Viren als tickende Zeitbomben

Das Hepatitis-B-Virus (HBV) verursacht Hepatitis B, eine Infektion der Leber, die 230 Millionen Menschen weltweit betrifft, davon 440.000 allein in Deutschland. Meist versteckt sich das Virus über…

Verwandte Produkte

Infectious diseases testing

Atlas Genetics - Atlas Genetics io system

Atlas Genetics Ltd