Gamification

Sisyfox kann auch helfen

Wie schwer es ist, eine Felskugel den Berg hoch zu rollen, merkt man erst, wenn man es selbst versucht. Eine riesige Kugel, an Sensoren gelagert dient als Eingabemedium um SisyFox bei seinem Unterfangen unter die Arme zu greifen. Die grafische Gestaltung aber auch die mehrdimensionalen Effekte des Games lassen den Spieler in eine eigene Welt eintauchen, in der es viel zu entdecken gibt. Viele Wege führen auf den Gipfel aber auch zum Ziel…?!

Photo: Sisyfox kann auch helfen

SisyFox stimuliert durch den 1,2 Meter großen Gymnastikball als Eingabemedium die Arm-, Schultergürtel- sowie Rumpfmuskulatur, trainiert Bewegungsabläufe und macht dabei vor allem richtig viel Spaß!

Die Kugel muss bis zum Gipfel gerollt werden, doch um diese in den steilen Berghängen und schmalen Wegen nicht zu verlieren, ist die Verbindung verschiedenster Fähigkeiten gefragt: Visuelle und motorische Bewegungssteuerung, intra- sowie intermuskuläre Koordination, Gleichgewicht, Schnelligkeit und auch Ausdauer.

Durch das multimediale Zusammenspiel kann SisyFox kognitive, sowie neurologische Fähigkeiten im Rahmen der medizinischen Trainingstherapie ausbilden und in der präventiven, kurativen sowie rehabilitativen Therapie eingesetzt werden. Ob in der physiotherapeutischen Praxis zur Behandlung von Schulter-Arm-sowie HWS- und BWS-Syndromen oder in der ergotherapeutischen Praxis zur Förderung visuell-motorischer und psychomotorischer Fähig- und Fertigkeiten.

Für den Patienten aber steht bei SisyFox der Spass im Vordergrund, der für Aktivierung und lange Motivation während der Behandlung sorgt!

17.11.2016

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Forschungsprojekt "ConnectToBrain"

Helm bringt Hoffnung für Schlaganfall-Patienten

Der Schlaganfall ist die dritthäufigste Erkrankung, die zum Tod führt, und die häufigste Erkrankung im Erwachsenenalter, die eine bleibende Behinderung nach sich zieht. Bisher ist es Medizinern…

Photo

Interview mit DGNR-Kongresspräsident

Neurorehabilitation im demographischen Wandel

Patienten, deren Nervensystem geschädigt ist – zum Beispiel nach einem Schlaganfall, einer Rückenmarksverletzung oder einem Schädel-Hirn-Trauma – profitieren von der Neurorehabilitation. Mit…

Photo

Neues therapeutisches Wirkstoffprinzip entwickelt

Neue Hemmstoffe sollen vor Neurodegeneration schützen

Neurobiologen der Universität Heidelberg haben aufgeklärt, wie ein spezieller Rezeptor, der in den Kontaktstellen der Nervenzellen üblicherweise ein genetisches Schutzprogramm anschaltet,…