Als winziger heller Strich ist der knöcherne Dorn zu erkennen. In der...
Als winziger heller Strich ist der knöcherne Dorn zu erkennen. In der Illustration zeigt sich, wie er die Hirnhaut durchsticht und Hirnflüssigkeit austreten kann.

Bildquelle: Dobrocky et al., Lancet Neurology 2022 / via Universitätsklinikum Freiburg

News • Spontanes Liquorverlustsyndrom

Neue Behandlung bei schwersten Kopfschmerzen

Wie eine scharfe Messerspitze durchsticht bei manchen Menschen ein knöcherner Dorn die Haut im Rückenmark. Dadurch dringt Gehirnflüssigkeit, sogenannter Liquor, ins umliegende Gewebe aus. Der entstehende Unterdruck im Gehirn führt zu schwersten Kopfschmerzen im Stehen, die im Liegen schnell verschwinden.

In einer jetzt veröffentlichten Übersichtsarbeit zum sogenannten spontanen Liquorverlustsyndrom, kurz SIH, stellt ein internationales Team um Prof. Dr. Jürgen Beck, Ärztlicher Direktor der Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Freiburg, wichtige Diagnose- und Therapiemöglichkeiten vor. Die Studie erschien im Fachmagazin Lancet Neurology.

portrait of jürgen beck
Prof. Dr. Jürgen Beck

Bildquelle: Universitätsklinikum Freiburg

„Solche Lage-Kopfschmerzen, auch als orthostatische Schmerzen bezeichnet, sind extrem belastend und können die Betroffenen im alltäglichen Leben sehr stark einschränken. Umso erfreulicher ist, dass wir die Betroffenen oft mit einer Operation heilen können“, so Beck. „Am Universitätsklinikum Freiburg behandeln wir weltweit die meisten Betroffenen minimal-invasiv und operieren mehr Patient*innen als alle anderen Zentren in Europa.“ 

Beim Liquorverlustsyndrom fließt Liquorflüssigkeit, die eigentlich das Gehirn und das Rückenmark entlang der Wirbelsäule umspült, aus dem geschlossenen System aus. „Dadurch entsteht ein Unterdruck und das Gehirn liegt buchstäblich auf dem Trockenen“, erklärt der Neurochirurg. Auch Ohrgeräusche, Lichtscheu, Übelkeit sowie Wahrnehmungsstörungen können auftreten. Dazu kommen unspezifische Beschwerden wie eine erhöhte Herzfrequenz, Konzentrationsstörungen und Schwindel, die im Liegen nachlassen.

Heute können wir die Operation ausschließlich minimalinvasiv und zum Teil sogar per Katheter über die Blutgefäße durchführen

Jürgen Beck

Um die Beschwerden zu heilen, muss zunächst der millimetergroße Dornfortsatz der Wirbelsäule gefunden und entfernt werden. Im Anschluss wird das Leck in der Haut des Rückenmarks geschlossen, das oft nicht größer als ein Stecknadelkopf ist. Das kann mit einer Naht geschehen oder indem eine winzige Menge Eigenblut an die Stelle eingespritzt wird. Das Blut verklumpt und schließt das Loch. „Heute können wir die Operation ausschließlich minimalinvasiv und zum Teil sogar per Katheter über die Blutgefäße durchführen. Die Patient*innen haben dadurch geringe Nebenwirkungen und einen schnellen Heilungsprozess“, erläutert Beck. 

Noch vor wenigen Jahren kannten nur Experten das Krankheitsbild der spontanen Liquorverlustsyndrom. Darum wurde am Universitätsklinikum Freiburg die bundesweit erste regelmäßig stattfindende Konferenz für die Behandlung von SIH-Patienten eingerichtet. Hier können unklare Befunde schnell und kompetent abklärt werden. Die jetzt erschienene Studie wurde gemeinsam mit Wissenschaftlern aus der Schweiz, USA und Kanada erstellt. „Wir wollen damit Ärzt*innen für das Krankheitsbild sensibilisieren und die Grundlagen für eine medizinische Leitlinie legen. Beides soll den Betroffenen helfen, schneller geheilt zu werden,“ sagt Beck. 


Quelle: Universitätsklinikum Freiburg

17.03.2022

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

News •

Neue Katheterbehandlung hilft bei Schlaganfall

Eine neue Therapie bewahrt Schlaganfall-Patienten mit großen Blutgerinnseln im Gehirn vor dauerhaften Behinderungen: Dies zeigen aktuelle Studien zur so genannten Thrombektomie, bei der Ärzte den…

Photo

News • Neue Erkenntnisse

Parkinson: Tiefe Hirnstimulation wirkt auf zwei Wegen

Berliner Wissenschaftler haben untersucht, wie sich Tiefe Hirnstimulation (THS) auf die Motorik und Kognition bei Parkinson-Patienten auswirkt. Die Ergebnisse zeigen, dass unerwünschte…

News • Endovaskuläre Therapie

Schlaganfalltherapie mit großem Nutzen

Rund 10 000 Menschen mit einem schweren Schlaganfall könnten jährlich in Deutschland vor dauerhaften Behinderungen und Tod bewahrt werden, wenn Neuroradiologen das Blutgerinnsel, das eine…

Verwandte Produkte

Canon – Alphenix Biplane High Definition Detector

Bi-Plane

Canon – Alphenix Biplane High Definition Detector

Canon Medical Systems Europe B.V.
Canon – Vitrea Advanced Visualization

Reading

Canon – Vitrea Advanced Visualization

Canon Medical Systems Europe B.V.
Siemens Healthineers – Magnetom Amira

1.5 Tesla

Siemens Healthineers – Magnetom Amira

Siemens Healthineers
Siemens Healthineers – teamplay Images

Portal Solutions

Siemens Healthineers – teamplay Images

Siemens Healthineers
Newsletter abonnieren