Health IT

Datenschutz ist Bremse des Innovationsmotors

Das deutsche Gesundheitssystem steht bekanntermaßen vor vielen Herausforderungen. Der Mehrbedarf, der zukünftig aufgrund der demografischen Entwicklung entsteht, wird nicht einem Mehr an Ressourcen gegenüberstehen. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, müsste die Versorgung des Patienten mit seinen Ansprüchen in den Mittelpunkt der aktuellen Entwicklung im Gesundheitswesen gestellt werden, betonte Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen in ihrer Keynote beim MEDICA HEALTH IT FORUM. „Wir müssen Innovationen und neue Techniken nicht in dem Sinne nutzen, was technisch machbar ist, sondern was für den Menschen wichtig und richtig ist.“

Report: Sascha Keutel

Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter...
Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, auf der Medica 2016.
Quelle: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann
Einen Schwerpunkt der weltgrössten Medizinmesse MEDICA bilden Anwendungen...
Einen Schwerpunkt der weltgrössten Medizinmesse MEDICA bilden Anwendungen medizinischer IT.
Quelle: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

Für Ministerin Steffens bedeutet dies, die Versorgung passgenauer zu gestalten. „Wir müssen das, was wir an Kompetenzen haben, auch wirklich dort hinbringen, wo Bedarf besteht und nicht anders herum.  Wir dürfen uns nicht mit den Strukturen, die wir heute haben, zufriedengeben“, forderte Steffens.  

So gibt es laut der Ministerin viele innovative Projekte in der Telemedizin, die die Menschen in Deutschland stark interessieren. Das hat eine repräsentative Befragung von rund 1.000 Verbrauchern ab 14 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom gezeigt. Darin erklärten 20 Prozent der Befragten, im Krankheitsfall unbedingt den eigenen Gesundheitszustand telemedizinisch überwachen zu lassen. Weitere 39 Prozent könnten sich demnach vorstellen, diese Möglichkeit in Anspruch zu nehmen.

Daher sei es wichtig, die Kommunikation zwischen den Systemen in allen Bereichen zu optimieren und zu verbessern. Doch das Beispiel der elektronischen Patienten- und Fallakten zeige, dass Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern noch mit Verbesserungspotenzialen ausgestattet sei. „Wir haben Digitalisierungsansätze, wir haben das Wissen, das Know-how und die Möglichkeiten. Aber wir haben nach wie vor ein sehr träges System. Wir haben Ängste, die verankert sind innerhalb der Akteure und bei den Nutzern.“ Insbesondere das Thema ‚Datensicherheit‘ sei „gerade im deutschen Gesundheitswesen seit Jahren ein Stück weit die Bremse des Motors“, sagte Steffen.

Datenschutz und das Selbstbestimmungsrecht bezüglich der Daten seien zwar wichtig. Doch gleichzeitig würden viele Betroffene, die Angst vor Datenmissbrauch hätten, mit ihren Wearables oder Smartphones die Sicherheit ihrer Daten an anderer Stelle mehr gefährden. Daher müsse zwar eindeutig geregelt werden, welcher Datenschutz im Gesundheitssystem in allen Kommunikationsschnittstellen implementiert werden soll. Doch dabei sollte der tatsächliche Nutzen der Telemedizin und Telematik im Vordergrund stehen.

15.11.2016

Mehr zu den Themen:
Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Vernetzung von Fachärzten

Virtuelles Krankenhaus in NRW: Pläne vorgestellt

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat gemeinsam mit den ersten Mitgliedern des Gründungsausschusses seine Pläne zur Errichtung eines Virtuellen Krankenhauses in Nordrhein-Westfalen…

Photo

Drohnen oder Datenkabel?

Sind wir Menschen zu langsam für die Digitalisierung?

Als Gipfel der Digitalisierung im Gesundheitswesen wird zurzeit gerne auf die eindrucksvolle Entwicklung der Drohnen verwiesen. Und einige Gruppen testen, ob Drohnen Defibrillatoren schnell und…

Photo

Positionspapier

Handlungsempfehlungen für telemedizinische Interoperabilitätsstandards

Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin e. V. (DGTelemed) hat in gemeinsamer Arbeit mit der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH ein Positionspapier erarbeitet, das…

Verwandte Produkte

Chili – Telemedicine Record

Portal Solution

Chili – Telemedicine Record

CHILI GmbH
Image Information Systems – iQ-WEB RIS

RIS/PACS

Image Information Systems – iQ-WEB RIS

IMAGE Information Systems Europe GmbH
medigration – webConnect

Portal Solution

medigration – webConnect

medigration GmbH
Agfa HealthCare – Dose

Dose Management Systems

Agfa HealthCare – Dose

Agfa HealthCare
Agfa HealthCare – DR 14e detector

DR Retrofit

Agfa HealthCare – DR 14e detector

Agfa HealthCare
Agfa HealthCare – DR 14s detector

DR Retrofit

Agfa HealthCare – DR 14s detector

Agfa HealthCare