Algorithmus

"Al" berechnet Todeszeitpunkt zu 90 Prozent genau

Neuer Algorithmus im Vorfeld mit Daten von zwei Mio. Patienten gefüttert

Quelle: Pixabay/markusspiske

Forscher der Stanford University haben mit "Al" einen Algorithmus entwickelt, der den Todeszeitpunkt von Patienten mit einer Genauigkeit von 90 Prozent vorhersagt. Wissenschaftlern zufolge wollen 80 Prozent der Amerikaner ihren letzten Tag zu Hause verbringen. Dennoch sterben rund 60 Prozent im Krankenhaus. Al soll diese markante Lücke nun zu schließen versuchen.

Mit Patientendaten gefüttert

Dieser Algorithmus kann den Tod von Patienten innerhalb der nächsten zwölf Monate verlässlich vorhersagen und somit Empfehlungen für einen Bedarf an palliativer Pflege ableiten

Anand Avati

Die Wissenschaftler haben das neuronale Netzwerk mit Patientendaten von rund zwei Mio. Erwachsenen und Kindern des Stanford Hospital und des Children's Hospital of Lucile Packard gefüttert. "Unser Ansatz nutzt eine gründliche Untersuchung von hospitalisierten Patienten, um jene zu identifizieren, die einen Bedarf an Palliativmedizin haben", erläutert Anand Avati von der Stanford University.

Anand zufolge erlauben die verfügbaren Daten Vorhersagemodelle, um Todeszeitpunkte der Patienten zu generieren. Das Tool sei aber nicht entwickelt worden, um für sich alleine zu arbeiten, sondern den Behandlungsprozess der Patienten zu begleiten. Den Forschern zufolge ist es oft nicht leicht festzustellen, ob und ab welchem Zeitpunkt ein Patient palliative Maßnahmen benötigt. "Dieser Algorithmus kann den Tod von Patienten innerhalb der nächsten zwölf Monate verlässlich vorhersagen und somit Empfehlungen für einen Bedarf an palliativer Pflege ableiten", resümiert Anand.


Quelle: Stanford University/pressetext

23.01.2018

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Big Data im Blick

Ersetzt der Computer bald den Augenarzt?

Künstliche Intelligenz, insbesondere Deep Learning, könnte in naher Zukunft die Augenheilkunde revolutionieren. Auf dem diesjährigen Kongresses der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG)…

Personalisierte Medizin

Der virtuelle Krebspatient

Krebs ist nicht gleich Krebs. Jede Leukämie hat ihre Besonderheiten, jeder Tumorpatient eine einzigartige Erkrankung. Der Grund: Krebszellen sind entartete Körperzellen, deren Wachstum durch…

Künstliche Intelligenz

Mensch-Maschine-Kollaborationen sind ein Gewinn

Die Entwicklung Künstlicher Intelligenzen (KI) hat in letzter Zeit einen enormen Hype ausgelöst. In die anfänglich ehrfürchtigen Stimmen mischen sich nun zunehmend auch sorgenvolle, die vor den…

Verwandte Produkte

Portal solution

medigration - PraxisPortal

medigration GmbH

DR

Agfa - DX-D 300

Agfa HealthCare

DR

Agfa - DX-D 40 detector

Agfa HealthCare

Mobile RIS/PACS viewer

Agfa - Enterprise Imaging

Agfa HealthCare

Business Intelligence

Agfa - Enterprise Imaging Business Intelligence

Agfa HealthCare