Quelle: Pixabay/ErAnger

Forschung

Protein Ape1 beeinflusst Brust- und Eierstockkrebs

Das Protein Ape1 ist wesentlich an der Regulierung der für die Resistenz verantwortlichen Gene und der Entwicklung von Tumoren beteiligt.

Zu diesem Schluss kommen Forscher des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto per il Sistema Produzione Animale in Ambiente Mediterraneo. Diese hatten eine Studie zur Widerstandsfähigkeit von Krebszellen gegen Chemo- und Strahlentherapien durchgeführt. "Mithilfe moderner Analysemethoden konnten wir eine bisher nicht bekannte Funktion von Ape1 aufdecken", erklärt Projektleiter Andrea Scaloni. Es handelt sich um ein für die Reparatur von DNA-Schäden beteiligtes Enzym, das bei der Entwicklung verschiedener Tumorarten wie Brust- und Eierstockkrebs eine entscheidende Rolle spielt.

Grundlage für neue Pharmaka

"Wir haben festgestellt, dass Ape1 die Steuerung von microRNA und in Interaktion mit anderen Proteinen den Hergang der Krankheit wesentlich beeinflussen kann", erläutert der itlalienische Wissenschaftler weiter. Die im Rahmen der Forschungsarbeit an verschiedenen Tumorarten gewonnenen Erkenntnisse liefern die Grundlage für die Entwicklung neuer Pharmaka, die in den Prozess der Resistenzbildung eingreifen und kranke Zellen gegenüber therapeutischen Maßnahmen wie Chemo- und Strahlentherapie empfänglicher machen.


Quelle: Pressetext

06.11.2017

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Epigenetik

Mit Sport gegen das Brustkrebs-Gen?

Wer Sport treibt und sich auch sonst viel körperlich bewegt, senkt sein Brustkrebs-Risiko. Auch die Methylierungsmuster der DNA spielen dabei eine Rolle, unklar ist bislang allerdings, in welchem…

Photo

Prolaktin im Visier

Brustkrebs: Forscher identifizieren neuen Auslöser

Das Hormon Prolaktin ist nicht nur für das Wachstum und die Entwicklung der weiblichen Brüste sowie die Produktion von Milch während der Schwangerschaft verantwortlich. Es trägt auch zur…

Photo

Interdisziplinäre Forschung

Zusammenhang zwischen Brustkrebs und Knochenwachstum entdeckt

Forschende haben entdeckt, dass Knochen als Reaktion auf bestimmte Signalmoleküle von Brusttumoren wachsen können. Möglicherweise ist das ein Abwehrmechanismus gegen Knochenmetastasen. Diese…

Verwandte Produkte

Sarstedt – Low DNA Binding Micro Tubes

Research Use Only (RUO)

Sarstedt – Low DNA Binding Micro Tubes

SARSTEDT AG & CO. KG
Gene Science – Saliva Collection Kit

Gene Science – Saliva Collection Kit

Zhejiang Gene Science Co., Ltd.
Hologic - I-View 2.0 Contrast Enhanced Imaging

Mammo Workstations

Hologic - I-View 2.0 Contrast Enhanced Imaging

Hologic, Inc.
Hologic - LOCalizer wire-free guidance system

Accessories / Complementary Systems

Hologic - LOCalizer wire-free guidance system

Hologic, Inc.
iCAD - Profound AI Risk

Artificial Intelligence

iCAD - Profound AI Risk

iCad
Newsletter abonnieren