ISILON revolutioniert das Management hochauflösender Patientendaten

Neue und verbesserte Untersuchungsmethoden lassen die Größe medizinischer Daten exponentiell ansteigen. Das stellt Kliniken und Arztpraxen vor die schwierige Aufgabe einer entsprechenden Datenverfügbarkeit.

Photo: ISILON revolutioniert das Management hochauflösender Patientendaten

Liegen große Datenvolumina wie z.B. Röntgenbilder oder MRT´s vor, steigen die Anforderungen an die Speicherung und an einen erneuten schnellen Zugriff. Der IT-Consulter it|RSC bietet jetzt eine maßgeschneiderte Lösung.

Heutzutage erfolgt die Speicherung der Patientendaten und Images in einzelnen Abteilungs-PACS (Picture Archiving and Communications Systems), wodurch der Zugriff auch nur durch die entsprechenden Abteilungen erfolgen kann. Dazu kommt der hohe finanzielle Aufwand für den Aufbau und den Unterhalt unterschiedlicher Speicher.

Eine wirklich effiziente Lösung sieht nach den IT-Spezialisten von it|RSC folgendermaßen aus: Bisher einzeln betriebene Abteilungs-PACS werden in einer neuen, ultraschnellen Storage-Lösung konsolidiert. Diese bildet das zentrale Archiv für alle Patientendaten und Bilder, entkoppelt von der Applikation und der IT-Struktur. Unterschiedliche Fachabteilungen können dann gezielt und ohne Qualitätsverluste auf die Daten zugreifen. Voraussetzung dafür ist eine hoch performante Speicherlösung, die aufgrund ihrer Schnelligkeit auch mit großen Datensätzen schnell und zuverlässig arbeiten kann.

Die ISILON von EMC ist eine solche Speicherlösung, zudem wird sie aktuell als die schnellste und leistungsfähigste NAS-Plattform der Welt gehandelt. Sie verarbeitet riesige Datenvolumina in Sekundenschnelle, gilt als höchst effizient und flexibel erweiterbar. Während klassische Storages Performance-Grenzen von 50% aufweisen, bietet ISILON etwa 30% mehr Füllgrad, bis die Performance eingeschränkt wird. So wird insgesamt weniger Speicher erforderlich.

"ISILON ergänzt bestehende IT-Strukturen perfekt und bietet die Benutzerfreundlichkeit und Architektur eines einzigen Dateisystems. Gleichzeitig gibt es Kontroll- und Protokollfunktionen über die Zugriffsmöglichkeiten, welche die gesetzlichen Vorgaben in Bezug auf den Datenschutz in Healthcare-Unternehmen voll erfüllen", so Michael Kirchner, Verantwortlicher für das Segment Healthcare bei it|RSC.

Für kommende BIG DATA Analysen bietet ISILON standardisierte Schnittstellen und ist offen für Hadoop-basierte Software-Lösungen.

www.it-rsc.com
 

17.04.2014

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Video • Patientenmanagement

Für die digitale Intensivstation: M-PDMS

Das Patientendatenmanagementsystem M-PDMS der Meierhofer Medizintechnik GmbH bildet alle wesentlichen Prozesse für die Intensivstation und Anästhesie ab.

Photo

Sponsored • In Zukunft übergreifend

Welche Chance die Einführung der ePA für Krankenhäuser bietet

Gerrit Schick, Head of Health Informatics, Philips GmbH Market DACH, spricht über die elektronische Patientenakte und die Möglichkeiten, die die ePA Krankenhäusern bietet. "Für klinische…

Photo

News • E-Health-Strategie

Digitaler Austausch von Behandlungsdokumenten

In deutschen Gesundheitseinrichtungen werden Behandlungsinformationen und -dokumente heute noch häufig über Telefon, Fax, Brief oder den Patienten persönlich ausgetauscht. So war es bis vor Kurzem…

Verwandte Produkte

Beckman Coulter – Remisol Advance

LIS, Middleware, POCT

Beckman Coulter – Remisol Advance

Beckman Coulter Diagnostics
Image Information Systems - iQ-Web Portal

Portal Solutions

Image Information Systems - iQ-Web Portal

IMAGE Information Systems Europe GmbH
i-Solutions Health - RadCentre Patientenportal

Portal Solutions

i-Solutions Health - RadCentre Patientenportal

Mesalvo Mannheim GmbH (ehemals i-SOLUTIONS Health GmbH)
Agfa HealthCare – Enterprise Imaging Platform

Mobile RIS/PACS Viewer

Agfa HealthCare – Enterprise Imaging Platform

Agfa HealthCare
Newsletter abonnieren