Nach Schließung von Krankenhäusern

Stadt Essen plant integriertes Gesundheitszentrum und Gesundheitskioske

Nach der Schließung von zwei Krankenhäusern im Essener Norden entwickelt die Stadt derzeit ein Konzept zur Sicherung der Gesundheitsversorgung.

medical stethoscope

Bildquelle: Unsplash/Bill Oxford

Ein entscheidender Baustein ist ein integriertes, sektorenübergreifendes Gesundheitszentrum. Es umfasst sowohl die ambulante und stationäre Versorgung als auch Gesundheitsförderung, Prävention, Rehabilitation und Pflege. Die Planungen sollen zudem mit dem Thema "Smart Hospital" verknüpft werden, damit medizinische Informationen auf digitalem Weg einfacher ausgetauscht werden können. Mit dem Konzept für das Gesundheitszentrum will sich die Stadt Essen um Mittel des Innovationsfonds des Bundes bewerben.

Zusätzlich zum Gesundheitszentrum sollen zwei Gesundheitskioske in Altenessen und Stoppenberg entstehen. Dort beraten und begleiten sogenannte Gesundheitslotsen nach dem Vorbild eines Hamburger Modellprojektes Menschen auf ihrem Weg zu einer geeigneten Behandlung.

Finanziell getragen werden sollen die Kioske sowohl von der Stadt Essen als auch von externen Kostenträgern. Für die ersten drei Jahre will die Stadt rund 500.000 Euro pro Jahr zur Verfügung stellen. Die Eröffnung der Gesundheitskioske ist möglichst noch in diesem Jahr geplant. 


Quelle: Stadt Essen/idr

21.07.2021

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

News • Schnellere Behandlung

COVID-19: Mediziner fordern Medikamenten-Finanzierung für Kliniken

Die Auslastung mit Corona-Patienten in deutschen Kliniken kann im kommenden Winter sehr deutlich reduziert werden, wenn der Bund ab sofort wieder in die Finanzierung der Behandlung mit dem Medikament…

Photo

News • Auswirkungen auf Bevölkerung untersucht

Krankenhausschließungen: Längere Fahrzeiten, weniger Aufenthalte

Eine Studie des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung zeigt, wie sich die Schließung von Krankenhäusern zwischen 2015 und 2018 auf die Bevölkerung in der Umgebung auswirkt.

Photo

News • Strukturprüfungsrichtlinie

Zur Pandemie kommt Bürokratie für Krankenhäuser

Die vom Bundesgesundheitsministerium genehmigte Strukturprüfungsrichtlinie wird in den kommenden Wochen die Spirale der Bürokratie in den Krankenhäusern nochmals extrem anziehen. „Unsere…

Newsletter abonnieren