© Tourismus Salzburg

ESHNR-Jahrestagung

Kopf-Hals-Radiologen treffen sich in Salzburg

Vorträge zu Neuheiten, interaktive Sitzungen und die Gelegenheit, sich mit Kollegen aus der ganzen Welt zu vernetzen – das alles bietet die 33. Jahrestagung der Europäischen Gesellschaft für Kopf-Hals-Radiologie (ESHNR), die vom 10.-12. September 2020 in Salzburg stattfinden wird.

Hochkarätige internationale Redner werden neueste Erkenntnisse aus ihren jeweiligen Forschungsbereichen vorstellen. Die Tagung zeichnet sich durch eine merklich verjüngte Faculty sowie eine ausgewogene geographische Verteilung der Vortragenden aus. Das Programm wird dadurch gleichermaßen attraktiv für Ärzte in Ausbildung und solche, die schon lange in der Praxis stehen, egal, ob in Spitälern oder im niedergelassenen Bereich. Die Beiträge richten sich sowohl an Interessenten, die sich auf die Kopfhalsradiologie spezialisieren wollen, als auch an Allgemeinradiologen, die in allen Bereichen gut aufgestellt sein müssen. Darüber hinaus wird allen onkologisch im Kopf-Hals-Bereich tätigen Ärzten etwas geboten. Zu den besonderen Höhepunkten zählen die Sitzungen zur Fetal-MRT, gemeinsam mit Neuroradiologen erarbeitete Vorträge, sowie die Beiträge unserer klinischen Kollegen der Hals-, Nasen- und Ohrenchirurgie, der Mundkiefer- und Gesichtschirurgie sowie der Neurochirurgie.

Photo

Während der Jahrestagung haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich auf den bereitgestellten PCs die elektronischen Scientific & Educational Poster anzusehen. Zudem können sie sich in der begleitenden Ausstellung über die neuesten Entwicklungen in der Industrie informieren. Parallel zur Veranstaltung laufen auch die Diplomprüfungen und in der Vorstandssitzung und der Generalversammlung werden die Weichen für die Zukunft des Fachbereichs gestellt.

Einer der wichtigsten Gründe für die Teilnahme am Kongress ist neben dem offiziellen Programm die Gelegenheit, sich mit internationalen Kollegen zu vernetzen. Oft sind daraus fruchtbare Beziehungen und lange währende Freundschaften entstanden. Der Kongress dient damit nicht nur der Fortbildung zum Wohle der Patienten, sondern auch der persönlichen Bereicherung. Ohne Zweifel ist auch der Veranstaltungsort selbst – die äußerst sehens- und liebenswerte Kongressstadt Salzburg – eine solche Bereicherung.

Das vorläufige Kongressprogramm steht auf der ESHNR-Webseite zur Verfügung.

Photo

Einer der wichtigsten Gründe für die Teilnahme am Kongress ist neben dem offiziellen Programm die Gelegenheit, sich mit internationalen Kollegen zu vernetzen. Oft sind daraus fruchtbare Beziehungen und lange währende Freundschaften entstanden. Der Kongress dient damit nicht nur der Fortbildung zum Wohle der Patienten, sondern auch der persönlichen Bereicherung. Ohne Zweifel ist auch der Veranstaltungsort selbst – die äußerst sehens- und liebenswerte Kongressstadt Salzburg – eine solche Bereicherung.

Das vorläufige Kongressprogramm steht auf der ESHNR-Webseite zur Verfügung.

29.11.2019

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Grußwort

Gemeinsam stark

In Augsburg erwarten die Besucher gleich zwei Kongresspräsidenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Zusammenarbeit in der Radiologie vorzuleben und voranzutreiben. Prof. Dr. Ansgar Berlis:…

Photo

Grußwort

Bochum und Bildgebung – eine 10-jährige Erfolgsgeschichte

Der RadiologieKongressRuhr feiert dieses Jahr seinen 10. Geburtstag. Aus diesem Anlass haben wir die Kongresspräsidenten Prof. Dr. Dieter Liermann, Prof. Dr. Werner Weber und Prof. Dr. Johannes…

Photo

Jahrestagung und Fortbildungen

Pädiatrische Radiologen kommen zusammen

Lungen- und Neuroblastombildgebung, aber auch Kindesmisshandlung und akut kranke Säuglinge zählen zu den Themen, mit denen sich die Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR) auf ihrer 54.…

Verwandte Produkte

Shimadzu – Flexavision series

Fluoroscopy

Shimadzu – Flexavision series

Shimadzu Europa GmbH