Vom PACS zum Multitalent

Neue JiveX Version ist mehr als nur ein Update.. Mit der neuesten PACS Generation – JiveX 4.5 – hat VISUS sein Repertoire in Sachen Bildmanagement noch einmal deutlich erweitert und unter anderem eine hausgemachte Lösung zur 3D-Bearbeitung integriert.

Photo: Vom PACS zum Multitalent

Welchen Nutzen die Anwender von dieser und den weiteren Funktionen der neuen Version im praktischen Alltag haben, darüber sprach Jens Martin, Produktmanager PACS bei VISUS in Bochum, mit radiologia bavarica.

radiologia bavarica: 3D-Volumenrendering, Gefäßanalyse, Bildregistrierung oder Server Synchronisierung: Die Liste der neuen Funktionalitäten ist lang und bunt gemischt. Welche Strategie hatten Sie bei der Entwicklung der neuen Features im Kopf?

Jens Martin: Eine entscheidende Vorgabe bei der Entwicklung war die Verknüpfung der Module mit den bestehenden Möglichkeiten unseres PACS, um das bisherige Produktkönnen zu vertiefen. Eine solche Verzahnung ist die Kür, die den eigentlichen Mehrwert für die Kunden schafft. Vor diesem Hintergrund war es für uns beispielsweise wichtig, eine eigene 3D-Volumenrendering Funktion zu entwickeln anstatt auf die Lösung eines Fremdanbieters zurückzugreifen.

Welche Vorteile ergeben sich aus dieser hauseigenen Entwicklung konkret?

Ein Beispiel ist das Zusammenspiel mit der ebenfalls optimierten Capture Funktion: Aufgrund der reibungslosen Kopplung ist es künftig auch bei dreidimensionalen Befundungen möglich, das gesamte Setting einzufrieren, um es später an der gleichen Stelle wieder aufzurufen. Ebenfalls vorteilhaft ist die Kombination des 3D-Volumenrenderings mit dem neuen Modul der Bildregistrierung. Diese ermöglicht es, aktuelle Aufnahmen und Voruntersuchungen so aufeinander abzustimmen, dass sich einzelne anatomische Strukturen in beiden Bildern identifizieren und vergleichen lassen. Im 3D-Szenario können die Aufnahme auch synchron rotiert werden. Eine weitere Verschmelzung von 3D und 2D Datensätzen zeigt sich in der Cursor-Synchronisation. Identifiziert der Radiologe im Volumenbild beispielsweise eine Engstelle, kann er per Tastendruck die 2D-Bildstapel synchronisieren, um diese Engstelle zu charakterisieren. Dieser Positionsabgleich funktioniert ebenso in umgekehrter Richtung.

Apropos Gefäßengstellen: Welche Funktion übernimmt das neue Gefäßanalyse-Tool?

Das Modul berechnet die Mittellinie und Kontur des Gefäßes über einen gegebenen Abschnitt und ermittelt so semi-automatisch Engstellen oder Aussackungen der Gefäße. Es ist zwar kein klassisches CAD-Modul, es unterstützt den Nutzer jedoch dabei, Auffälligkeiten schnell und sicher zu lokalisieren. Wichtig war uns auch hier die nahtlose Integration in bestehende Prozesse und Programmoberflächen. Ebenfalls zeitsparend ist die neue Demofolder- Funktion, die es verschiedenen Nutzern erlaubt, bereits während der Befundung eine Studie mit allen Captures und Einstellungen in einen oder mehrere Ordner abzulegen. Entscheidend dabei ist die genaue Kennzeichnung, welche Studie wann von wem bearbeitet und präsentiert wurde. Schließlich ist noch der neue Server Sync Manager zu nennen, der den Datenaustausch innerhalb von Kooperationsnetzwerken durch einen bidirektionalen Austausch weiter verbessert.

25.09.2012

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Neue Befund-Displays

Monitor-Trends für 2020 auf dem RSNA

Das Jahrestreffen der Nordamerikanischen Röntgengesellschaft, kurz RSNA, ist immer noch die große Leistungsschau für die Radiologie – und JVCKENWOOD bereits seit vielen Jahren ein fester…

Photo

Hersteller im Wandel

Auf dem Weg zum kompletten Healthcare-Anbieter

„Die prägendste Entwicklung 2018 war für uns die Übernahme von Rein Medical“, sagt Marcel Herrmann, Marketing Manager Medical Imaging bei JVCKENWOOD, im Rückblick. „Es ist ein weiterer…

Photo

Alles unter Kontrolle

Mehr Zuverlässigkeit bei Medizingeräten

Wenn es um das Wohl von Patienten geht, sind Mediziner auf die Unterstützung durch modernste Technik angewiesen. Die Zuverlässigkeit der eingesetzten Geräte und deren leistungsfähiges…

Verwandte Produkte

Agfa HealthCare – Enterprise Imaging

Mobile RIS/PACS Viewer

Agfa HealthCare – Enterprise Imaging

Agfa HealthCare
Canon – Xario 100G

Ultrasound

Canon – Xario 100G

Canon Medical Systems Europe B.V.
Examion – X-AQS

RIS/PACS

Examion – X-AQS

EXAMION GmbH
Fujifilm – Synapse 3D

RIS/PACS

Fujifilm – Synapse 3D

FUJIFILM EUROPE GmbH
Fujifilm – Synapse 5

RIS/PACS

Fujifilm – Synapse 5

FUJIFILM EUROPE GmbH
Image Information Systems - iQ-SYSTEM PACS

RIS/PACS

Image Information Systems - iQ-SYSTEM PACS

IMAGE Information Systems Europe GmbH