Neuheitenreport: Produktübersicht am Donnerstag

Am heutigen Donnerstag haben wir folgende Produkte für Sie herausgesucht:

Ein System für alle Berufsgruppen 
Für den umfassenden Aufbau einer elektronischen Patientenakte ist es notwendig, alle Berufsgruppen einer Klinik in den digitalen Dokumentationsprozess einzubinden. Deshalb stehen bei MEIERHOFER auch im Jahr 2010 IT-Lösungen für ein einfaches, prozessorientiertes und übersichtliches Pflege- und Stationsmanagement im Vordergrund. Zentrales Element des skalierbaren Informationssystems MCC ist die digitale Patientenkurve, die alle behandlungsrelevanten Patientendaten übersichtlich zusammenführt. Besucher der conhIT sehen auch, wie MCC in der Pflege zum Einsatz kommt. Das System unterstützt die vollständige, LEP-fähige Pflegedokumentation und stellt so die MDK-Konformität sicher. Durch die Einbindung von LEPWAUU (LEP AG) entsteht ein Instrument, mit dem das Pflegepersonal effizienter eingesetzt werden kann. Ein klarer Vorteil aller MEIERHOFER-Lösungen: Alle Berufsgruppen arbeiten auf einer Oberfläche, im selben System. Das gilt auch für den neuen Funktionsarbeitsplatz, den das Unternehmen auf der conhIT erstmalig präsentiert.

MEIERHOFER, Halle 1.2, Stand B-102


Nuance präsentiert SpeechMagic Solution Builder 2.0 
Beim Auftritt der Nuance Communications Healthcare Germany GmbH auf der conhIT 2010 steht der SpeechMagic Solution Builder 2.0 im Mittelpunkt. Mit dieser Lösung reagiert das Unternehmen auf die verstärkte Nachfrage nach dem großflächigen Einsatz von sprachbasierten Lösungen und Online-Erkennung in der Befund- und Arztbriefschreibung. Optimiert wird damit insbesondere die Online-Erkennung ebenso wie die Erstellung strukturierter Befunde für die elektronische Patientenakte. Die Ärzte navigieren schneller durch die entsprechenden Felder, und die Informationen werden EPA-fertig erfasst. Ein Plus an Schnelligkeit von 20 Prozent bringen zudem die neuen Funktionalitäten für Autotext und Dokumentvorlagen. Hinzu kommt: Der Befundungsvorgang kann aus Drittanwendungen wie dem KIS heraus einfach kontrolliert werden – was gerade hinsichtlich Vollständigkeit und Sicherheit von Patientendaten ein wichtiger Aspekt ist. SpeechMagic Solution Builder 2.0 ist darüber hinaus für den Einsatz in Citrix-Netzwerken freigegeben und Linux-kompatibel.

Nuance Communications Healthcare Germany GmbH, Halle 1.2, Stand D-114

Versorgung chronischer Patienten im Wandel 
Philips Motiva ist eine TV-basierte Plattform für eine individualisierte, integrierteVersorgung mit Telemedizin. Mit Motiva steht den medizinischen Versorgungseinrichtungen nicht nur eine Kommunikationslösung zur individuellen Betreuung von Patienten, sondern auch ein leistungsfähiges Patientenmanagement-System zur Verfügung, mit dem mehr Menschen erreicht und gleichzeitig die Kosten für die Versorgung chronisch kranker Patienten verringert werden können. Motiva ermöglicht eine sehr effektive und individuell auf den Patienten zugeschnittene Pflege, die den Patienten über eine Set-Top-Box auf dem Fernseher in Form verschiedenster Inhalte erreicht. Filme haben sich bei der Schulung von Patienten bewährt. Eine Nutzbarkeitsstudie zu Motiva ergab, dass sowohl Patienten als auch medizinische Versorgungseinrichtungen der Meinung sind, dass sich Pflegeinformationen sehr gut und bequem über den Fernseher übermitteln lassen.

Philips Healthcare, Halle 2.2, Stand D-120

Cisco und TianiSpirit bieten mit Medical Data Exchange Lösung einen „EPA-Kleber“ an
Cisco und die österreichische Software-Firma Tiani Spirit bieten ab sofort die Cisco Medical Data Exchange Solution (MDES) an. Sie erleichtert Anbietern im Gesundheitswesen den Zugriff auf Patientendaten mit einem hohen Grad an Sicherheit. Dabei spielt es keine Rolle, wo sich der Anbieter oder das IT-System befinden. MDES kombiniert die Application Extension-Platform und die Integrated Services Router (ISR) von Cisco sowie Ciscos Unified Computing System (UCS) mit der Management-Software Electronic Health Record von Tiani Spirit. Damit wird das Netzwerk zur Plattform für den Austausch medizinischer Informationen und Aufzeichnungen. Durch die Integration eines hierarchischen, n-dimensionalen Patientenindex und einer Übersetzungsfunktion für medizinische Daten in das Netzwerk erlaubt MDES die Ansicht der Informationen von überall und bietet trotzdem einen hohen Grad an Sicherheit. Ciscos MDES ist aktuell die umfangreichste IHE-Lösung mit 77 zertifizierten IHE-Profilen, was wieder beim vergangenen Connectathon in Chicago in 600 Einzeltests und mit 20 Mitarbeitern über eine Woche lang bewiesen wurde.
Cisco Healthcare, Halle 1.2, Stand E-110
 

22.04.2010

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Artikel • “Taiwan Excellence” auf der Medica 2022

Nachhaltige Lösungen für ein Gesundheitswesen nach der Pandemie

Innovative gastrointestinale Bildgebung, medizinische Panel-PCs mit Hygieneoptimierung, Smartphone-basierte Diagnosetools und nachhaltige Hardware-Setups: Auf der Medica 2022 zeigten Hersteller aus…

Photo

News • Umsatzprognose 2022

Medizintechnikbranche: moderates Wachstum erwartet

Trotz krisenhafter Zeit: Der Deutsche Industrieverband Spectaris rechnet für das Gesamtjahr 2022 mit einem Umsatzplus der deutschen Medizintechnikindustrie von 3,5%.

Photo

News • EU-Marktzugang

MDR: Schweizer Medtech zum "Drittstaat" degradiert

Der erste Dominostein ist gefallen: Wegen des fehlenden Institutionellen Abkommens (InstA) hat die Europäische Union (EU) das Abkommen über die gegenseitige Anerkennung von Konformitätsbewertungen…

Verwandte Produkte

CliniSys – Anatomical Pathology Laboratory

Information Technology

CliniSys – Anatomical Pathology Laboratory

CliniSys Deutschland GmbH
CliniSys – Clinical Laboratory

LIS / Middleware / POCT

CliniSys – Clinical Laboratory

CliniSys Deutschland GmbH
CliniSys – Genetics Laboratory

LIS / Middleware / POCT

CliniSys – Genetics Laboratory

CliniSys Deutschland GmbH
CliniSys – Order & Results Management

LIS / Middleware / POCT

CliniSys – Order & Results Management

CliniSys Deutschland GmbH
Newsletter abonnieren