3. Internationaler 3D-Print Kongress für Medizin

Kongress

3. Internationaler 3D-Print Kongress für Medizin

Durch den großen Erfolg der letzten beiden Jahre konnte sich der Internationale 3D-Druck Kongress in Mainz als international anerkannte Veranstaltung im Bereich des medizinischen 3D-Drucks etablieren. Aus diesem Grund wird am 4. und 5. Mai 2018 der „3. Internationale 3D-Druck Kongress in der Medizin“ im kurfürstlichen Schloss zu Mainz ausgerichtet, an dem auch diesmal wieder renommierte internationale Mediziner, Materialwissenschaftler und Ingenieure zusammentreffen, um die neuen und spannenden Entwicklungen und Möglichkeiten in den unterschiedlichen Bereichen des 3D-Drucks in der Medizin vorzustellen.

Verschiedene medizinische Disziplinen wie z.B. die Mund-, Kiefer-, und Gesichtschirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie und Neurochirurgie werden die klinischen Anwendungen und Neuentwicklungen in diesem innovativen und dynamischen Forschungsfeld vorstellen. Zudem wird der interdisziplinäre Austausch in den Bereichen Materialwissenschaft und Ingenieurswesen für anregende und spannende Diskussionen sorgen.

Photo

Mit Hilfe des 3D-Drucks ist es heute möglich eine Vielzahl von Operationen im Vorfeld zu planen und dadurch spürbar zu optimieren. Des Weiteren lassen sich individuell angepasste Implantate herstellen, wodurch die Behandlung von Patienten deutlich verbessert werden kann. Neben dieser enormen Vielfalt von spannenden Anwendungsgebieten wird auf der "3rd Conference on 3D Printing in Medicine" ein besonderes Augenmerk auf die Neuentwicklungen im Bereich des 3D-Bioprinting gelegt werden. Durch diese Technologie ist es möglich organisches Gewebe zu reproduzieren und lebende Zellen präzise in dreidimensionalen Strukturen anzuordnen. Auch wenn viele Entwicklungen noch in den Kinderschuhen stecken, sehen Experten besonders in dieser Technologie ein großes Potential, um zukünftig funktionelles Gewebe oder sogar ganze Organe herstellen zu können.

Weitere Fragen, auf die der Kongress Antworten geben will: Welche Entwicklungen und Fortschritte gibt es im Bereich des medizinischen 3D-Drucks? In welchen medizinischen Disziplinen wird der 3D-Druck schon heute für individuelle Lösungen eingesetzt? Welche Materialien werden bei der Fertigung individueller Implantate verwendet und wodurch zeichnen sich die neu entwickelten Materialien aus? Welche Technologien finden Anwendung und wie werden diese weiterentwickelt?

In diesem Jahr wird im Rahmen des Kongresses auch erstmalig der "Dental Day" am Samstag, den 5. Mai 2018 stattfinden. Dabei soll in Zusammenarbeit mit Forschung, Industrie und Anwendern evaluiert werden, was bereits heute auf dem Gebiet der additiven Fertigung in der Zahnmedizin möglich ist und in welche Richtung die Entwicklung in Zukunft gehen wird.

Erneut steht der Kongress "3D Druck in der Medizin" unter dem Zeichen medizinische Anwendung, Forschung und Industrie zu vernetzen. Wir laden Sie herzlich ein mitzumachen.

Mehr Informationen zum Kongress


11.12.2017

Mehr zu den Themen:
    Mehr aktuelle Beiträge lesen

    Verwandte Artikel