Steve Shor mit Growth, Innovation and Leadership Lifetime Achievement Award ausgezeichnet

Eine monumentale Entdeckung, welche die Heilung nicht nur von Leukämie, sondern Krebs allgemein in Aussicht stellt, wurde in London während des Frost & Sullivan Growth, Innovation & Leadership-Kongresses ‚GIL 2012: Europe’ präsentiert.

Steve Shor
Steve Shor

Steve Shor, der Gründer der gemeinnützigen ‚National Children’s  Leukemia Foundation’ in den Vereinigten Staaten, enthüllte eine bahnbrechende Therapie, die seine Forschungsteams in den Vereinigten Staaten und Israel entdeckt haben. Herr Shor und Dr. Sara Gardin, National Program Director, stellten diese neue, nicht-embryonale Stammzellenbehandlung für Krebs und Leukämie vor, welche auch als "Stammzellencocktail" bezeichnet wird. Sie beinhaltet eine Kombination von Therapien, wie Kernstammzellen sowie verschiedene chemische Verbindungen, um Zellmetastasen zu bekämpfen.

Erst vor einigen Wochen erhielt diese einzigartige Methode zur Behandlung der wohl prominentesten Form von Krebs in unserer Zeit erstmalige Patentzulassung mit erwarteter voller Zulassung in den kommenden Monaten. Steve Shor lieferte einen emotionalen Appell und eine Ansprache, welche die ungeteilte Aufmerksamkeit von mehr als zweihundert  leitenden Führungskräften fand, die das globale Netzwerk von         
Visionären, Innovatoren und führenden Persönlichkeiten  repräsentieren, das sich in London zu Frost & Sullivans GIL 2012:  Europa – Kongress eingefunden hatte.

Herr Shor, ein Baugeschäftsinhaber aus Brooklyn, New York, der seine erfolgreiche Karriere im Jahr 1992 aufgegeben hatte, um einen Knochenmarkspender zu finden, weil sein 17-jähriger Sohn an Leukämie erkrankt war. Sein Sohn erhielt leider nie eine Knochenmarkstransplantation und verlor den Kampf gegen die Krankheit. Fortan widmete Steve sein Leben der Krebsforschung und gründete die Stiftung ‚National Children’s Leukemia Foundation’ und der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, in der Hoffnung, "das Heilmittel" zu finden.

"Ich dachte schon immer, dass das Heilmittel für Krebs von Kernstammzellen kommen musste," sagte Steve. "Wir begannen an einem ganz anderen Punkt. Wir fragten: was sind die Mechanismen, die Krebszellen zum Wachsen anregen?" Nach dem ersten Experiment waren sie noch skeptisch, aber nach weiteren Experimenten mit positiven Ergebnissen wusste das Team am NCLF Forschungsinstitut in Israel, dass sie eine wegweisende monumentale Entdeckung gemacht hatten, indem sie nicht nur die Heilung und Behandlung von Leukämie, sonder von allen Arten von Krebs in Aussicht stellen.

„Ein Heilmittel nicht nur für Leukämie, sondern Krebs allgemein ist in Reichweichte. Wir werden die Heilung von Krebs noch in unserer Generation erleben,“ schloss Shor.

Steve Shor wurde wegen seiner visionären Führung beim Finden eines Heilmittels für Leukämie mit dem Frost & Sullivan 2012 Growth Innovation and Leadership Lifetime Achievement Award, einer Auszeichnung für sein Lebenswerk, geehrt, der von Vice President &  Global Head GIL, Herrn Brian Denker überreicht wurde.
"Vor einem Jahr stand ich hier in London und stellte eine Frage an unsere GIL Europa Delegation: ‚Was ist eine Welt ohne Krebs?’ Heute, ein Jahr später, kehre ich zurück auf diese Seite des Atlantiks mit dem Versprechen auf Hoffnung durch jemanden, der auf seiner eigenen Reise in Folge von Tragödie und Qual visionäre Innovation erreicht  hat."

Denker schloss seine Rede mit drei Fragen, die man sich immer wieder stellen sollte. Erstens: was heißt es, Neuerungen wirklich einzuführen? Zweitens: was bedeutet es zu inspirieren? Und drittens: wie können wir selbst Innovation und Inspiration überbrücken?

Mehr Informationen Thema Growth Partnerships finden Sie hier

 


 

21.05.2012

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

T-Zellen und Medikation gegen AML

Erfolgreiche Kombinations-Therapie bei aggressiver Leukämie

Forscher des Universitätsklinikums Freiburg haben eine neue, sehr wirksame Therapie für die häufigste Leukämie bei Erwachsenen gefunden, die Akut Myeloische Leukämie (AML). Bei etwa jedem achten…

Ausschreibung

Roche Oncology Award

Roche schreibt den “3rd pRED Oncology Award” für Forschungsarbeiten zur Krebstherapie aus.

Kampf gegen Hirntumoren

Auszeichnung für Ulmer Neurochirurg

Prof. Dr. Marc-Eric Halatsch, Leitender Oberarzt der Klinik für Neurochirurgie, hat für sein auf die Behandlung des Glioblastomrezidivs ausgerichtetes klinisches Therapiekonzept CUSP9 (Coordinated…

Verwandte Produkte

Research use only (RUO)

Eppendorf - Mastercycler nexus X2

Eppendorf AG

Research use only (RUO)

Shimadzu - CLAM-2000

Shimadzu Europa GmbH