Quelle: Pixabay/Artemida-psy

Medizinprodukte-Verbände

Neuer Leitfaden erläutert deutsches Erstattungssystem

Um Herstellern von Diagnostika und Medizinprodukten den Einstieg in das komplexe deutsche Erstattungssystem der gesetzlichen Krankenkassen zu erleichtern, haben vier Verbände - Bundesverband Medizintechnologie (BVMed), Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien (SPECTARIS), Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) und Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) - gemeinsam einen Leitfaden für ihre Mitglieder erstellt.

Hersteller von Medizintechnik und Diagnostika gehören zu den Innovationstreibern in Deutschland. Zahlreiche neue Medizinprodukte werden jährlich in die Versorgung gebracht, die Wege der Erstattung der Methoden auf Basis dieser Produkte sind jedoch mühsam. „Der Leitfaden ist eine Antwort auf die noch immer bestehende Intransparenz in vielen Bereichen des Systems“, sagen die Autoren der umfangreichen Übersicht. Die Verfahren zur Aufnahme in die vertragsärztliche Versorgung (EBM-Katalog) und in die Krankenhausbehandlung (DRG-System) unterscheiden sich. Anbieter betroffener Produkte müssen sich daher den jeweiligen vertrieblichen Herausforderungen stellen.

Mit dem vorliegenden Leitfaden schaffen die Hersteller-Verbände einen Überblick über die Leistungserstattung der verschiedenen Regelungsbereiche des deutschen Gesundheitswesens. Neben einer systematischen Übersicht über die Erstattungswege im ambulanten und stationären Bereich wird dabei auf die Möglichkeit der sogenannten Erprobungsregelung (§ 137e SGB V) sowie auf die Zusammenhänge der „frühen Nutzenbewertung für Hochrisikoprodukte“ (§ 137h SGB V) eingegangen. Um die praktische Anwendbarkeit zu verbessern, werden insbesondere die Zeitpunkte hervorgehoben, an denen Hersteller Entscheidungen treffen müssen oder auf den weiteren Prozess Einfluss ausüben können.

Derzeitiger Schwerpunkt der Darstellung ist die Leistungserstattung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im Rahmen von Kollektivverträgen. Der Leitfaden wird regelmäßig auf den aktuellen Stand der gesetzlichen Grundlagen gebracht. Das digitale Dokument enthält zahlreiche interne Verknüpfungen sowie wertvolle Verweise ins Internet.

Nähere Informationen zum Erstattungsleitfaden finden sich auf den Homepages der Verbände:

BVMed | SPECTARIS | VDGH | ZVEI


Quelle: VDGH

16.11.2017

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Zulassung von Medizinprodukten

Geht die Medical Device Regulation an der Realität vorbei?

Seit im März 2010 der Skandal um die fehlerhaften PIP-Brustimplantate in Frankreich aufgeflogen war, wurde in der Europäische Union vielfach eine Verschärfung der Zulassungsvorschriften für…

Hardware-in-the-Loop

Medizinische Produkte schneller auf den Markt bringen

Die Entwicklung medizinscher Geräte kostet viel Zeit: Große Teile der Steuerungssysteme können erst konzipiert und getestet werden, wenn die Hardware fertig ist. Mit dem…

Neue Richtlinie

Risikomanagement der Aufbereitung von Medizinprodukten

Mit Krankheitserregern kontaminierte Medizinprodukte stellen ein Risiko nicht nur für Anwender, sondern vor allem für Patienten dar. Damit höchste Sorgfalt herrscht, wenn Patienten sich in…

Verwandte Produkte

Lis, Middleware, POCT

Beckman Coulter - PROService

Beckman Coulter, Inc.

Specialties

COMED - RMS /SHS/e-Commerce (B2B)

COMED Computerorganisation in der Medizin GmbH

SPECT

Siemens Healthineers - Symbia Evo

Siemens Healthineers

SPECT-CT

Siemens Healthineers- Symbia Intevo Excel*

Siemens Healthineers