Medica 2015

Medizintechnologien im Fokus – vier Tage, vier Schwerpunkte

Vom 16. bis 19. November 2015 findet in Düsseldorf die MEDICA EDUCATION CONFERENCE statt, als integraler Programmpart der weltgrößten Medizinmesse MEDICA. Die Konferenz wird gemeinsam veranstaltet von der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) und der Messe Düsseldorf und ist konzipiert für alle medizinischen Fächer sowie für Vertreter aus Wissenschaft und Industrie.

In diesem Jahr wird die Medica Education Conference eine einzigartige interdisziplinäre Beleuchtung von medizinischen Themen und eine noch stärkere Ausrichtung auf Innovationen aus dem Medizintechnik-Bereich bieten. Die Parallelität zur mit gut 4.800 Ausstellern international führenden Medizintechnikmesse Medica ermöglicht dabei einen optimalen Austausch von Medizinern, Wissenschaftlern und Industrievertretern. Zahlreiche internationale und nationale Referenten werden den Teilnehmern zu einem Blick über Fachgrenzen hinweg verhelfen.

Von den vier Tagen der Medica Education Conference steht jeder einzelne unter einem thematischen Motto:

•             Chirurgie und neue operative Techniken (16. November 2015)

•             Bildgebung, Endoskopie und Interventionen (17. November 2015)

•             Geriatrie, Palliativ- und Ernährungsmedizin (18. November 2015)

•             Infektiologie, Entzündung und Labormedizin (19. November 2015)

Diese Schwerpunktsetzung erleichtert Tagesgästen die gezielte Teilnahme an der Konferenz. Wie im vergangenen Jahr bereits berechtigt die Tageseintrittskarte für die Medica Education Conference auch zum Besuch der Medica.

Die Medica und die zeitgleich stattfindende Compamed, die international führende Fachmesse für die Zulieferer der Medizintechnik-Industrie, werden ab diesem Jahr im November immer an den Lauftagen Montag bis Donnerstag in Düsseldorf stattfinden. Die Konzentration auf die „normalen“ Wochenarbeitstage Montag bis Donnerstag (statt wie bisher Mittwoch bis Samstag) ermöglicht künftig eine noch bessere Verteilung des Fachpublikums über alle vier Tage und eine gleichmäßigere Ausnutzung der Aussteller-Präsentationen und ihrer Standinfrastruktur.

Informationen zur Medica und zur Compamed online unter: www.medica.de und www.compamed.de

Quelle: Pressemitteilung der Messe Düsseldorf GmbH

02.02.2015

Mehr aktuelle Beiträge lesen

Verwandte Artikel

Photo

Intervention, IGeL und Interdisziplinarität beim IROS 2012

Friedrich Olbert war einer der Pioniere der Angioplastie und sein Leben lang um die Akzeptanz der Interventionellen Radiologie bemüht. Noch heute steht der Wiener Radiologe mit seinem Namen Pate…

Photo

VR, Augmented Reality und mehr

Vielversprechende Zukunft: Mixed Realities in der Medizin

Anwendungen wie Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) kennt man meist aus der Film- und Spielebranche. In jüngster Zeit interessieren sich aber auch immer mehr Kliniker für das…

Photo

„Tumorboards – live und in Farbe“

Interview mit den Kongresspräsidenten Prof. Dr. Stefan Diederich, Düsseldorf, und Prof. Dr. Johannes Lammer, Wien

Verwandte Produkte